[Test] XSR 700

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Test] XSR 700

      Als meine MT zwecks Lenkerumbau in der Werkstatt war, habe ich die XSR700 als Leihmaschine bekommen.
      Diese durfte ich dann einen ganzen Tag testen.

      Das erste angenehme beim Aufsteigen war, dass sie eine superbequeme Sitzbank hatte. Diese hätte ich gern bei meiner MT ^^
      Auch nach einer längeren Fahrt saß man immer noch sehr angenehm, ohne dass der Po weh tat. Nur was ich als Minuspunkt verbuchte war, dass der Kniewinkel extrem angewinkelt war, sodass ich dann doch 2 mal eine kurze Pause einlegen musste. Die Kniekehlen kribbelten :huh:

      Trotz, dass die XSR keine Scheibe vorne hatte, konnte man auch bei 130km/h doch recht aufrecht sitzen. Was bei einem anderen Nakedbike manchmal ganz anders ist. Deshalb habe ich an meiner MT auch eine Sportscheibe verbaut.
      Allerdings lässt der Durchzug etwas zu wünschen, denn sie kommt schnwer ausm Quark.

      Durch den Akrapovic blobberte sie, was doch recht fein war - man fühlte sich wie auf einem Cafe Racer 8)

      So im groben und ganzen würde ich die XSR700 nicht als Alternativ oder Zwietmoped nehmen, dafür ist sie zu schwach irgendwie. Sie wäre eher was für Anfänger oder ältere denen die Leistung nicht mehr so wichtig ist. Würde mal grob sagen: Ein Sonntagsmoped für eine gemütliche Rundfahrt.
      Die Soziustauglichkeit konnte ich allerdings nicht testen, da ich keinen hatte und allein unterwegs war.
      Dateien