Angepinnt Der Erklärthread zu Versicherungen rund ums Thema Biken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Erklärthread zu Versicherungen rund ums Thema Biken

      Hallo Zusammen,
      da wir hier im Forum immer wieder lesen, dass jmd einen Unfall hatte und auch bei der Wahl,
      der für Ihn geeigneten Versicherung unsicher ist, habe ich als Studierter Versicherungsfachwirt
      euch mal eine How To geschreiben.

      Ich hoffe es findet anklang und sollte ich etwas vergessen oder falsch geschrieben Ergo: formuliert haben, bitte per uni-cast an mich.


      1.) Die Wahl der Versicherung

      Fakt ist jeder hat eine, und Versicherunge sind wie Kondome:
      Besser eines haben und keins brauchen,
      als eins brauchen und keins haben!!!!!!!!!

      Jeder hält die Besuche des Versicherungtypen immer für unütz, wie Ihr aber beim Thema Bike sauber davon kommt ist recht einfach.
      Es ist immer gut alles bei einer Versicherung zu haben ( egal bei welcher Vers) dadurch wird euch immer ein Bündelbonus gewährt,
      der oft mehr als 10% sind( Macht diese das nicht, will der Vertretter nur mehr Provision abstauben, dann schiesst diesen sofort ab).
      Fingerweg von Online Angeboten!!

      Des weiteren ist es enorm wichtig als Biker eine gute Unfallversicherung und eine Verkehrsrechtschutz zu haben.
      Da die gesetzliche Unfallversicherung, für Unfälle die in der Freizeit passieren nicht zahlt und die Rechtschutz
      euere rechtlichen Interessen sichert.

      Definition Unfall im Versgewerbe:
      Plötzlich/ von aussen/ ohne selbsverschulden /auf den Körper/ (Fremd)einwirkend

      Was deckt was ab:
      Haftplflicht: Allen Schaden den Ihr verusacht
      TK /Teilkaso: Vandalismus bei Diebstahl & Diebstahl des Krades & Steinschlag &Elemantar & Wildschaden
      VK /Vollkasko: Alles! sogar selbstverschulden bei grober Fahrlässigkeit

      Ich warne euch davor, euren Versicherungs Typen mit Gegeangeboten aus dem Internet zu erpressen, da die Preise eh nie den Service der eigenen Vers inklusivieren, sagt lieber,
      der Berater von HutziPuzti Vers AG der letzte Woche hier war...hat aber gesagt das ich nur soviel zahle, bei gleicher Leistung

      Nun weis der Vertreter das er Wohnzimmertischkonkurenz hat, dass trifft ihn mehr als Internet Konkurenz.
      Somit könnt ihr nun bei dem Beitrag und Schadenservice für eurer Bikes ( Bündebonus / Fremdangebot) schön drücken. Prinzipiel gilt;

      Sagt der Vertreter: ‘‘Muss ich abklären, ist die Beitragsschmerzgrenze oft erreicht‘‘

      Möge der Basar eröffnet sein!!!!

      Wie ihr versichert ist euch überlassen, jedoch gilt die Faustregel:

      < 3 Jahre Vollkasko ( Bsp: unter 100€ im Monat ist hier absolut günstig)
      > 3 Jahre Teilkakso ( BsP: unter 20€-40€ im Monat ist auch hier ok)

      2.) Ganzjahres oder Saison Kennzeichen

      Egal was ihr gehört habt, es ist egal, den euer Bike ist auch während der Ruhe Phasen
      Im Winter versichert (VK und TK in der Garage, fahrt ihr ausserhlab der Saison damit ist es nicht versichert)
      und wird eigentlich nur wegen der Kostenersparnis angeboten.


      3.) Im Fallen eines Falles

      Solltet ihr nun ein Unfall haben wird euch komplett geholfen, da ihr ja meine Info befolgt
      und die Verkehrsrechtschutz habt ( TIP: gibt es beim ADAC / AVD relativ günstig)

      Sollte das nicht der Fall sein und oder ihr seit gar selbst Verursacher ruft auf jeden Fall die Polizei,
      Dann seit ihr immer auf der rechten Seite, klar Punkte und Fahrverbot drohen, aber
      Ihr nehmt dem Gegenüber und dessen Versciherung, die möglichkeit euch zu bescheissen.

      Habt Ihr eine Rechtschutz lasst es IMMER DARÜBER LAUFEN, den der Anwalt macht das
      Täglich und sein View und Gefühl können euch vor einer menge Schaden bewahren.

      Solltet Ihr nicht schuld sein was beim Biken zu 85% der Fall ist, dann lasst IMMER die Polizei kommen,
      wenn diese mosern, dann sagt; Ich bin total verunsichert.... bitte ich hatte eine Unfall
      Kommen sie schnell. Das zieht immer!

      Die Unfallnummer der Polizei ist wichtig für euren Anwalt und oder die Rechtsabteilung eurer
      Versicherung. Es gilt auch, niemals vor Ort etwas zugeben oder Unterschreiben das Ihr schuld seit.
      Ich habe es schon erlebt, als mir Herr Umit (19 Jahre/ 3er BMW) ein Wisch hinhalten wolle das ich Schuld wäre,
      da ich ja absichtlich gebremst hätte) Ich habe Ihn ausgelacht und die Bullen gerufen.

      4.) Was kann geltend gemacht werden beim Unfallgegenüber

      Kurz und Knapp: Alles was ihr diesen Tag zum Unfallzeitpunkt am Mann getragen habt. Von der Zahnspange
      bis zu den Socken und Unterhosen ( Sollte sich dort Blut oder andere beschädigungen vorliegen)

      Bei selbstverschulden zahlt nur eure VK nur das Bike, inkl Zubehör sofern ihr Zubehör bis xyz Euro auch Versichert habt:
      Bieten soweit ich weiss nur Allianz / Ergo / Nürnberger /Alte Leipziger

      Eure Kombi usw wird nicht ersetzt, es sei den eure Versciherung bietet Baukaste Systeme an wie .B die Würtenbergische Versicherung,
      hier kann man optional gegen Aufpreis seine Kombi versichern, aber nur im Bereich TK und VK, bei der regulären TK bleibt ihr auf den Kosten sitzen.

      VK Tip; sollte euch die Reifen zerstochen werden, zahlt es die VK nicht: ist euer Bike aber auch noch durch Vandalismus zerkratzt worden,
      zählen die Reifen zum inklusivierten Vandalismuss schaden und werde somit auch ersetzt ( Beim Auto gilt das gleiche)


      6.) Gutachter Ja / Nein

      Auch einfach: Immer JA auch wenn ihr diesen selbst in Vorkasse zahlen müsst.Wird aber meistens erstattet

      6.) Wie danach verhalten

      Jeder der schon einmal ein Unfall hatte und mit Rechtschutz / Unfallvers und Co zusammen
      gearbeitet hat und auch sein Geld bekommen hat, weiss dass man im Nachhinein viel
      reifer im umgang mit Versicherunge wird, daher mein Spruch:

      Die Gegeseite wird imer versuchen so wenig wie möglich zu zahlen! Die wollen ja geld verdienen
      Und nicht ausgeben 

      Wenn Ihr spezifische fragen zu eurem Fall habt dann könnte Ihr diese gerne an mich stellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Avenger ()

    • sollte ich etwas vergessen oder falsch geschrieben Ergo: formuliert haben, bitte per uni-cast an mich.


      Hatte es falsch formuliert, ging um TK Vandalismus bei Diebstahl,
      z.B die Kaputte scheibe wenn es aufgebrochen und geklaut wird, beim Bike, z.B das Lenker schloss

      Danke
    • Glasschäden (ist hier von dir vielleicht ein schlechtes Beispiel) sind allgemein abgedeckt in der TK.


      @David: Ja da hast dur recht,jedoch nicht in jedem Fall, Schlägt dir jmd aus Frust die Heckscheibe ein, oder die Seitenscheibe weill er
      die Handtasche der Frau auf dem Beifahrersitz /Kofferaum klaut ist die Versicherung laut Gesetz nicht verpflichtet zu zahlen da es ein Folgeschaden ist.
      Jedoch habe da viele Versicherungen ausnahme Regeln und offenere Statuten, da es hierbei allzu oft zu Schäden dergleichen kommt.
      Und wenn Glasbruch nicht drinne wäre, würde niemand mehr TK versichern.

      Glasschäden auch stehen bei Bikes meistens nur für die Frontscheibe oder Aussenspiegel.

      Teilkaskoversicherung:
      Soweit vereinbart ist das im Versicherungsschein aufgeführte Fahrzeug versichert gegen Schäden durch Brand oder Explosion, Entwendung, Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung, Zusammens
      toß mit Tieren aller Art und Tierbiss.
      Eine Ausnahmeregel könnte z.B so aussehen:
      Glasbruch
      A.2.2.5
      Versichert sind Bruchschäden an der Verglasung (ausgenommen Verglasungen an Kameras und Messsystemen) des Fahrzeugs. Folgeschäden sind nicht versichert (ausgenommen die Vignette oder Umweltplakette nac
      h A.2.7.4 und die Fahrzeuginnenreinigung nach A.2.7.5)


      Aber da wir am Bike nunmanl kein Glas haben (Ausgenommen Aussenspiegel), sind diese Statuten bei Bikes meistens irrelevant, zumindest bei den Sportlern,
      kann aber auch sein es bei dem ein oder anderem ersetzt wird.

      Blätter einfach mal in deiner Police nach, da steht es drine was wie versichert ist :) :be:

      Für alle Hardgainer hier der Gesetzauszug

      C. Fahrzeugversicherung
      § 12 Umfang der Versicherung

      (1) Die Fahrzeugversicherung umfasst nach Maßgabe der Ziff. 1 und 2 die Beschädigung,
      die Zerstörung und den Verlust des Fahrzeugs und seiner unter Verschluss verwahrten oder an ihm befestigten Teile einschließlich der durch die beigefügte Liste als zusätzlich mitversichert ausgewiesenen Fahrzeug- und Zubehörteile.
      I. In der Teilversicherung besteht Versicherungsschutz für
      a) Schäden durch Brand oder Explosion;
      b) Schäden durch Entwendung, insbesondere Diebstahl, unbefugten Gebrauch durch betriebsfremde Personen, Raub und Unterschlagung. Die Unterschlagung durch denjenigen, an den der Versicherungsnehmer das Fahrzeug unter Vorbehalt seines Eigentums veräußert hat, oder durch denjenigen, dem es zum Gebrauch oder zur Veräußerung überlassen wurde, ist von der Versicherung ausgeschlossen;
      c) Schäden durch unmittelbare Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung auf das Fahrzeug. Als Sturm gilt eine wetterbedingte Luftbewegung von mindestens Windstärke 8. Eingeschlossen sind Schäden, die dadurch verursacht werden, dass durch diese Naturgewalten Gegenstände auf oder gegen das Fahrzeug geworfen werden. Ausgeschlossen sind Schäden, die auf ein durch diese Naturgewalten veranlasstes Verhalten des Fahrers zurückzuführen sind;
      d) Schäden durch einen Zusammenstoß des in Bewegung befindlichen Fahrzeugs mit Haarwild im Sinne der abschließenden Aufzählung des § 2 Abs. 1 Nr. 1 Bundesjagdgesetz sowie mit Pferden, Rindern, Schafen oder Ziegen;
      e) Bruchschäden an der Verglasung des Fahrzeugs;(Hier steht in eure Policen der genaue Umfang)
      f) Schäden an der Verkabelung durch Kurzschluss;
      g) unmittelbar verursachte Schäden an der Verkabelung, allen Gummiteilen und Dämmmaterialien durch Marderbiss, wobei Folgeschäden aller Art vom Versicherungsschutz ausgenommen sind;
      h) Schäden durch Entwendung der Fahrzeugschlüssel, wobei die Entwendung durch Einbruchdiebstahl oder Raub erfolgen muss.

      Cheers Andy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Avenger ()

    • onlineversicherungen sind nicht immer schlecht gerade im zeitalter von fax,email etc

      mein vertreter war auch selten persönlich erreichbar bzw wurde meisst auch fast alles schriftlich oder am tele abgewickelt


      egal wer schuld immer Anwalt

      nie den gutachter der gegnerischen versicherung akzeptieren wenn man nicht schuld war

      meisst haben die vertragshändler hausanwälte und gutachter mit denen die zusammen arbeiten

      gerade wegen schadenersatz an kleidung usw ist immer ein anwalt von nöten da euch die versicherung sonst abziehen wird
      StGB § 328 Absatz 3: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht
    • Online lässt sich bei einzelpolicen oft viel geld sparen. Man sollte sich aber mit dem thema auseinander setzen, agb lesen etc.
      Ein Beispiel.

      Meine Anhänger Versicherung habe ich bei einer bekannten vergleichsplattform direkt über deren service abgeschlossen.
      Das ganze sorgt dafür, dass ich 11 euro für meinen moped anhänger im jahr zahle. Wenn ich über die devk webseite direkt
      Ein Vertrag rechne oder mir vom devk versicherungs menschen anbieten lasse, liege ich fast beim doppelten preis.
      Genau das gleiche bei meiner motorrad Versicherung.

      Ist auch ganz logisch warum. Die großen Portale führen zu wesentlich mehr Vertragsabschlüssen als irgendwelche markler oder Vertreter.
      Demnach kriegen diese bessere konditionen was wiederrum zu mehr abschlüssen führt. Der penny krieg unter den versicherern kann beginnen.
      Schutzengel?!? Uns sitzt der Teufel im Nacken! :az: