+++ WICHTIGE INFO +++

die ZAHLUNGS-DEADLINE fürs Community TREFFEN 2020 ist am 30. März 2020
danach werden alle Nichtzahler aus der Liste genommen

Anmeldung Treffen

Motorschaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorschaden

      Mein Plan ist ja, dass ich eines Tages zu meiner RN 09 noch ne R1 neuesten Jahrgangs bzw. ab 2015 dazu kaufe. Nun bin ich auf Artikel gestoßen die der R1 ab 2015 einen etwas weniger standfesten Motor nachsagen. Ich war auch vor zwei Wochen bei einem Händler in meiner Region (den ich aber nicht kenne) um eine 2015er anzuschauen. Er selber fährt Rennen und er sagte mir auch, dass die erste Serie für den Einsatz auf der Rennstrecke etwas anfälliger sein kann, aber nicht muss..... ;( ! Nun mal die Frage an Euch: ist das so oder ist das Gelaber oder der Versuch das neuste Modell zu verkaufen?!
    • Moin,
      Also generell sind Neuentwicklungen wie die 2015er RN32 mit Vorsicht zu genießen, meiner Meinung nach. Gab ja auch Rückrufaktionen, wie z. B. Austausch des Getriebes.
      Ab 2016 hat die Kurbelwelle ein zusätzliches Stützlager erhalten da bei den ersten Motoren die Steuerkette wohl durch Verwindung am Gehäuse geschliffen hat.
      Motorschäden im Straßenbetrieb blieben wohl trotzdem die Ausnahme, wobei ie Gefahr besteht bei jedem Motor, egal aus welcher Schmiede.
      Auf dem Kringel gingen die Dinger in der Tat öfter hoch. Hauptsächlich dafür verantwortlich waren Ventil- oder Pleuelabrisse.
      Das Thema Ventile wurde ab 2017 (RN49) durch doppelte Federn erledigt. Die Pleuelabrisse sind wohl auf zu hohe Öltemperaturen zurück zuführen. Dies kriegt man allerdings mit einem anderen Kühler in Griff.
      Ich selber hab die 49er aus 2017. Fahre die mit großem Febur Ölkühler, hat jetzt ca. 3000km Rennstrecke und 3000km Straße gesehen. Der Motor läuft einwandfrei. Werde aber wohl Ende nächster Saison den Motor revidieren lassen. Das kommt deutlich günstiger als wenn man wirklich die Einzelteile auf der Strecke verteilt.

      Gruß
    • Ja das stimmt wohl.
      Wobei ich habe jetzt einen kennen gelernt, der hat auch die 2015er.
      Fährt sie auf der Strecke, und die hat jetzt 25.000 auf der Uhr
      Außer getrieberückruf hat er nix machen lassen.

      Also kann natürlich sein, das er hoch geht...muss aber ned.
      Wenn man Revideirt, dann wäre es sinnvoll gleich auf doppelventile umzubauen.
      Glaub der Preis nimmt sich da ned viel-
      Und wie meinen Vorredner ist der große ölkühler eig ein muss.
      @csl kann auch dazu was sagen ;)
      Wat willste???Romantik???Kannst ja beim Blasen ein Teelicht halten...


      Termine 2020

      Rijeka Dreier 6.4-9.4
      Slo Cr-Motoo 8.5-10-5
      Most Cr-Moto 6.7-7.7
      Osl Motomonster 22.8-23.8
      Rijeka Dreier 5.10-8.10
    • Danke für Eure Beiträge. In dem von mir erwähnten Fall war es eine 32-er und zwar wegen den Ventilfedern. Und der Händler hat auch erwähnt, dass es im normalen Strassenbetrieb eigentlich keine Probleme gibt. Dass Du (Sleech) vorsorglich eine Revision machen lässt finde ich vernünftig. Diese Ausgabe ist gut investiert, wenn man zu 50% Renne fährt. LG Stef
    • Es kommt halt auch immer auf die Gangart an, in der das Töff bewegt wird. Aber auf der Straße ist die Belastung halt doch deutlich geringer.
      Bei mir sind es seit Anfang 2018 100% Rennstrecke. Hab eben nochmal geguckt, sind auch bisher 4000km aufm Kringel. Straße hat meine seit Ende 2017 nur noch auf dem Anhänger gesehen. :P
    • matthiash schrieb:

      wenn ein Motor permanent in den begrenzer gedreht wird, geht das zu Lasten der Standfestigkeit.
      Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
      Viele Motoren der 32er gehen hoch weil via Flash die motordrehzahl angehoben wurde.
      Da haste natürlich recht, das brauchen wir ned bereden.
      Aber es hat auch zum Teil mit den ventilfedern zutun, das die das ned aushalten, und dann brechen

      Nen Motorschaden von RN49 mit Doppelventilfedern hab ich noch ned gehört/gelesen.
      Wat willste???Romantik???Kannst ja beim Blasen ein Teelicht halten...


      Termine 2020

      Rijeka Dreier 6.4-9.4
      Slo Cr-Motoo 8.5-10-5
      Most Cr-Moto 6.7-7.7
      Osl Motomonster 22.8-23.8
      Rijeka Dreier 5.10-8.10
    • Ich kenne das auch nur so das es hauptsächlich an zu hoher öl Temperatur bzw. Drehzahl scheitert.

      Für meinen Teil hat die gute RN32 der ersten 1300 Stück jetzt grob etwa 4000 Renne und 26000km Landstraße gesehen und läuft wie ein Bienchen. :be:
      Hoffentlich noch lange. :weightlift:
      ABS, UBS, Lift-control, Launch-control, Traction-control, Slide-control, Self-control :D :readgay:
    • die pleuelschäden sind nicht nur auf die 2015er beschränkt

      die haut es irgendwann bei jeden baujahr raus
      und bei den 2019ern auch schon mal bei 800 bis 1000km

      trotzdem zu 90% auf der rennstrecke
      und sowohl bei den original titanpleuel als auch pankl pleuel
      aber im vorjahr auch bei auf der strasse bewegten
      und mit stahlpleuel bestückten MT-10!

      was dabei passiert ist inzwischen klar, nur warum nicht ganz
    • Indio schrieb:

      die pleuelschäden sind nicht nur auf die 2015er beschränkt

      die haut es irgendwann bei jeden baujahr raus
      und bei den 2019ern auch schon mal bei 800 bis 1000km

      trotzdem zu 90% auf der rennstrecke
      und sowohl bei den original titanpleuel als auch pankl pleuel
      aber im vorjahr auch bei auf der strasse bewegten
      und mit stahlpleuel bestückten MT-10!

      was dabei passiert ist inzwischen klar, nur warum nicht ganz
      vermutlich ein Zusammenhang zwischen zu heißem Öl , abreissendem schmierfilm und hoher Belastung.
    • Indio schrieb:

      die pleuelschäden sind nicht nur auf die 2015er beschränkt

      die haut es irgendwann bei jeden baujahr raus
      und bei den 2019ern auch schon mal bei 800 bis 1000km

      trotzdem zu 90% auf der rennstrecke
      und sowohl bei den original titanpleuel als auch pankl pleuel
      aber im vorjahr auch bei auf der strasse bewegten
      und mit stahlpleuel bestückten MT-10!

      was dabei passiert ist inzwischen klar, nur warum nicht ganz
      Gemäss einem erfahrenen Tuner läuft das so ab:

      Wir machen eine geschlossenen Verkleidung drauf.
      Danach genüsslich auf die Rennstrecke.
      Während der Fahrt alles kein Problem.
      Ab dem Zeitpunkt in der Box wird es heikel.
      Die Standwärme ist dann ausschlaggebend für die Haarrisse bei der der Pleuel 2 und 3.
      Irgendwann bei Volllast bricht die eine oder andere Pleuel.
      Die Ventile sollen nur in den ersten Modellen ein Problem gewesen sein.
      Ich wollte selber auf Doppelfedern umrüsten.
      Wäre soweit kein Problem. Der Tuner hat mir gesagt sehr schnelle Piloten rüsten aber die Doppel auf Einzelfedern um.
      Nun bin ich soweit einen grösseren Ölkühler zu verbauen, um die Stand Temperaturen zu senken.
      Falls es mit dem grossen Kühler und dem externen Riesenlüfter nicht reicht werde ich zusätzlich die OMG Verkleidung wieder montieren.
      Diese ist bedeutend offener.

      Gruss KinCap
    • KinCap schrieb:

      Indio schrieb:

      die pleuelschäden sind nicht nur auf die 2015er beschränkt

      die haut es irgendwann bei jeden baujahr raus
      und bei den 2019ern auch schon mal bei 800 bis 1000km

      trotzdem zu 90% auf der rennstrecke
      und sowohl bei den original titanpleuel als auch pankl pleuel
      aber im vorjahr auch bei auf der strasse bewegten
      und mit stahlpleuel bestückten MT-10!

      was dabei passiert ist inzwischen klar, nur warum nicht ganz
      Gemäss einem erfahrenen Tuner läuft das so ab:
      Wir machen eine geschlossenen Verkleidung drauf.
      Danach genüsslich auf die Rennstrecke.
      Während der Fahrt alles kein Problem.
      Ab dem Zeitpunkt in der Box wird es heikel.
      Die Standwärme ist dann ausschlaggebend für die Haarrisse bei der der Pleuel 2 und 3.
      Irgendwann bei Volllast bricht die eine oder andere Pleuel.
      Die Ventile sollen nur in den ersten Modellen ein Problem gewesen sein.
      Ich wollte selber auf Doppelfedern umrüsten.
      Wäre soweit kein Problem. Der Tuner hat mir gesagt sehr schnelle Piloten rüsten aber die Doppel auf Einzelfedern um.
      Nun bin ich soweit einen grösseren Ölkühler zu verbauen, um die Stand Temperaturen zu senken.
      Falls es mit dem grossen Kühler und dem externen Riesenlüfter nicht reicht werde ich zusätzlich die OMG Verkleidung wieder montieren.
      Diese ist bedeutend offener.

      Gruss KinCap
      kann mann dann nicht einfach an der rennpappe rumschneiden um das problem zu lösen?
      Fehlendes Talent wird durch Wahnsinn, Leistung und Elektronik ersetzt