Angepinnt INFO - Bremsbeläge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • INFO - Bremsbeläge

      Erklärung der Bezeichnungen Lucas Bremsbelaege:

      MCB*** Organic Standard-Belag (Vorder- und Hinterachse) mit ABE

      organisch mit Keramik-Underlayer zur Waermedaemmung hohe Lebensdauer auf allen Scheiben vertraeglich solide Bremsleistung, gutes Nassbremsverhalten

      MCB***LF Organic Standard-Belag (nur Hinterachse) mit ABE

      organisch mit Keramik-Underlayer zur Waermedaemmung hohe Lebensdauer auf allen Scheiben vertraeglich abgestimmt auf den Standard-Belag Vorderachse niedriger Reibwert verhindert Ueberbremsen des Hinterrades

      MCB***SV Sinter Performance-Belag mit ABE (nur Vorderachse)

      vollmetallischer Sinterbelag sehr gute Bremsleistung auf allen Stahlscheiben einsetzbar nur im Austausch gegen Sinterbelaege in der Erstausstattung nur bedingt im Rennsport einsetzbar, da keine Hitzeresistenz ab 400 °C

      MCB***SH Sinter Performance-Belag (nur Hinterachse) mit ABE

      vollmetallischer Sinterbelag sehr gute Bremsleistung auf allen Stahlscheiben einsetzbar nur im Austausch gegen Sinterbelaege in der Erstausstattung im Reibwert auf den SV-Belag abgestimmt

      MCB***SI Sinter Offroad (Vorder- und Hinterachse) mit ABE

      vollmetallisch ohne Antikorrosionslack gute Standzeit auch bei Naesse solides Reibwertverhalten vielfältiger Einsatz im Offroad ideal für Quads

      MCB***SR Sinter Roller (Vorder- und Hinterachse) ohne ABE

      vollmetallischer Sinterbelag garantiert sehr gute Leistung hohe Lebensdauer auf allen Scheiben einsetzbar

      MCB***RSI Sinter Offroad Racing (Vorder- und Hinterachse) ohne ABE

      vollmetallisch ohne Antikorrosionslack aggressiver Reibwert, sehr hohe Bremsleistung höherer Verschleiß als SI auch im Super-Moto einsetzbar

      MCB***SRQ Sinter Road Racing (nur Vorderachse) ohne ABE

      vollmetallischer Sinterbelag extremer Reibwert, ueberragende Wirkung geringe Handkraft, direktes Ansprechen für den Hochleistungseinsatz geeignet

      MCB***CRQ Hyper Carbon Racing (nur Vorderachse) ohne ABE

      Rennsportbelag auf Carbonbasis hoehere Haltbarkeit als SRQ geringe Handkraft, guter Kaltreibwert für den Hochleistungseinsatz geeignet
      Lotsche / Mario


      08.05.18 - Rijeka - s.t.e.i.l.
      30.07.18 - Most - Motorraid
      18.09.18 - HHR 300 Meilen - Speer | R1-Community TEAM 1


    • Mittlerweile gibt es etliche (bessere) Alternativen.

      Es lohnt sich Beläge von

      Accossato (recht neu und auf der Rennstrecke entwickelt) keine ABE!


      EBC (EPFA Beläge sollen Top für Straße sein, werden sogar gerne auf der Rennstrecke gefahren. Ansonsten GPFA oder GPFAX für Renne)

      Blackstuff -
      der organische Kevlar®/Aramid-Bremsbelag für die Straße - Dieser Bremsbelag besteht aus Kevlar®/Aramid in Verbindung mit anderen neuesten High-Tech Fasern, die auf dem Rohstoff-Markt erhältlich sind. Der EBC Blackstuff - Bremsbelag ist für alle Motorräder geeignet und besonders beliebt bei Bikern, die das Bremsgefühl von organischen Bremsbelägen bevorzugen. Der Bremsbelag des Marktführers in den USA erzielte auch in den Tests von deutschen Motorrad-Magazinen hervorragende Bewertungen. EBC ist der führende Hersteller, der diese Bremsbeläge als erster mit ECE Reg.90 Prüfsiegel anbietet.

      Goldstuff -
      der Sintermetall-Bremsbelag für die Straße steht für maximale Bremskraft, ist für höchste Beanspruchung und hervorragend für schwere und schnelle Maschinen geeignet. Hergestellt aus einer Kupfer Legierung haben unsere Goldstuff - Sinterbremsbeläge eine stark verbesserte Lebensdauer und sorgen für die perfekte Bremspower bei allen Bedingungen, egal ob Hitze, Nässe, Trockenheit oder Kälte. Bei Modellen, wo dies benötigt wird, haben wir einzigartige Edelstahl Hitzeplatten angebracht, um die Übertragung der beim Bremsen entstehenden Hitze in die Hydraulik zu reduzieren. Der einzigartige zweigeteilte Goldstuff - Bremsbelag hält die Bremsen kühler und beugt Überhitzung und Fading vor. Unser Goldstuff - Bremsbelag verfügt während seiner gesamten Lebensdauer über eine konstante Bremskraft und ist sehr bremsscheibenschonend, da wir keine Eisenpartikel, sondern ein spezielles hochwertiges Material verwenden, das verstärkten Verschleiß sowie das "Festkleben" auf Edelstahl-Bremsscheiben und die dadurch bedingten "Markierungen" auf den Bremsscheiben nach einer Standzeit verhindert. Der EBC Goldstuff Bremsbelag wurde im Januar diesen Jahres in der Zeitschrift "Motorrad" der Testsieger unter 10 getesteten Bremsbelägen verschiedener Hersteller.

      Extreme Pro Motorrad Bremsbelag (EPFA-Serie)
      sind die ideale Lösung für schnelle Straßen- sowie Rennmaschinen. Diese Beläge bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber den Standard Sintermetall-Belägen. Durch das verwenden neuer Materialien wurde die Einbremszeit verkürzt und die Lebensdauer der Beläge erhöht. Durch das Verwenden von neuen Additiven und dem langsameren Herstellungsprozess haben diese Beläge einen höheren Preis und sind nur für nicht kompromissbereite Fahrer oder Rennteams gedacht

      GPFA Sportbremsbeläge
      Aufgrund der hohen Nachfrage nach Bremsbelägen mit mehr Biss für Rennstrecken Motorräder welche mit ‚Slicks‘ und den neuesten Bremssätteln ausgestattet sind wurde dieser neue, reine Rennbremsbelag entwickelt. Weiterhin werden wir unseren EPFA Belag anbieten da der GPFA durch seine extremen Verzögerungswerte nicht straßentauglich ist

      Brembo: hat sehr gute Beläge auch für die Straße

      Original Bremsbeläge:
      - Originalersatzteil /OE- / TÜV - geprüft. Für die Bremszangen die bei den verschiedensten Motorrädern in der Serienproduktion eingesetzt werden.
      - Beläge entwickelt von Brembo gemäß den strengen Anforderungen der Hersteller
      - geringer Verschleiß der Beläge
      - Trägerplatte schwarz oder z. T. auch metallfarben: (Carbon-Keramik-Material)
      - Trägerplatte kupferfarben: Vollsinterbelag

      SA Sport-Beläge Sintermetall:
      - spezifischer Sinterbelag für die Sport- und Tourenmotorräder der neuen Generation
      - unter allen Bedingungen (kalt- warm / naß - trocken) stets konstant hoher Reibwert
      - absolute Top-Werte im Ansprechverhalten, Druckpunkt, Dosierbarkeit, Wirkung
      und Fadingverhalten bei relativ geringem Verschleiß
      - primär für Stahlscheiben, aber auch Gußscheiben einsetzbar
      - nur für vorne, Trägerplatte ist rot
      - mit ABE
      - Testsieger und zahlreiche Top-Platzierungen für diese Beläge in führenden Fachzeitschriften

      SC Racing-Beläge Sintermetall:
      - speziell für Motorräder im Rennsport entwickelter Vollsinterbelag
      - hoher Reibungskoeffizient, besonders geeignet bei hohen Scheibentemperaturen
      - konstante Bremsleistung auch bei extremer Belastung (kein Fading)
      - nur für Stahlscheiben und nur für vorne geeignet
      - Trägerplatte silber
      - ohne ABE
      - Empfohlen von führenden Fachzeitschriften

      RC Racing-Beläge Carbon-Keramik:
      - Material auf Carbonbasis speziell für Hochleistungseinsätze im Rennsport
      - exzellente Bremskontrolle und konstante Leistungsmerkmale auch unter
      extremsten Bedingungen (sehr hohe Temperaturen)
      - für eine optimale Funktion sind höhere Betriebstemperaturen erforderlich
      - nur für Stahlscheiben
      - Trägerplatte blank-metall
      - ohne ABE, Race only
    • Und was ist bei dem Test von dem Link ganz oben?

      Alpha-Technik vertickt Carbone-Lorraine

      ich hatte beide nebeneinanderliegen, alle nummern waren gleich, es gab keinen Unterschied ausser der Verpackung. Meine Carbon-Lorraine sind von Alpha-Technik. Und ich habe selber die Braking und die Beißen, gut meine Scheiben haben auch schon 70000 km runter.
      Lächle einfach, denn du kannst sie nicht alle töten

    • Aber auch CL/AT bietet mehr als eine Sorte Bremsbeläge an. Das ist wie manch einer Lucas schlecht macht aber wenn man nachfragt: Welche Lucas? SV, SRQ, CRQ??? Kommt schweigen/Unwissenheit zu Tage.

      Tut euch selber den Gefallen und informiert euch erstmal WELCHE Sorte vom Herstellers XY ihr drauf habt bzw hattet und dann gebt eure Erfahrungen weiter ;)