+++ WICHTIGE INFO +++

die ZAHLUNGS-DEADLINE fürs Community TREFFEN 2020 ist am 30. März 2020
danach werden alle Nichtzahler aus der Liste genommen

Anmeldung Treffen

Vorstellung und Grüße aus Thüringen mit RN12 Umbau auf RN32 Heck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung und Grüße aus Thüringen mit RN12 Umbau auf RN32 Heck

      Hallo, ich will den Bereich hier mal nutzen, um mich kurz vorzustellen. Ich bin Matthias (Spitzname Bauma) und komme aus Stadtroda, in Thüringen. Ich bin seit 1994 begeisterter Yamaha Fahrer und Hobby-Schrauber. Bis jetzt habe ich immer alles umgebaut, was ich zwischen die Finger bekommen habe. Allerdings nicht nur Yamaha‘s. Komplette Custom-Projekte, Umbauten aller Art, waren bisher mein Thema. Nun möchte ich euch mal kurz mein neustes eigenes Projekt vorstellen. Meine alte gut behütete und geschätzte RN12, welcher ich mal über den Winter eine Frischzellenchur verpasst habe. Ich habe mal ein Album in die Galerie gesetzt. Hier dazu der Link:

      r1-community.de/wbb4/gallery/i…843-R1-RN12-RN32-Heck/?s=

      r1-community.de/wbb4/gallery/i…09d4e4e12486135e3711387c3r1-community.de/wbb4/gallery/i…09d4e4e12486135e3711387c3

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von matthias1201 ()

    • Mich würde mal interessieren was die Motivation dahinter gewesen ist.
      Ich hab meine RN12 nun auch bald soweit das ich den Umbau als vollständig betrachten würde -> naja und da bin ich so über die Jahre reingeraten kann man sagen.
      Hatte damals mit einem Zulassungstechnisch gesehen aufwändigen Umbau und Eintrag eine TocePerformance Anlage angefangen und damit hatte die Kiste bereits einen persönlichen Wert der mich am Verkauf hinderte und so gings denn weiter und weiter.

      Aber der Umbau hier wirkt noch eine ecke Jünger als meiner kann man so sagen ( was sicher am RN32 Heck liegt ).
      Alles zusammen kann ich nur sagen Hut ab. Ich kann hier wirklich nichts erkennen wo man den persönlichen Drang bekäme zu sagen: änder doch das nochmal oder mach dies doch noch so.

      Würdest du sagen das sich das Fahrwerk wirklich lohnt? Also es sind zweifelsohne edle Teile die auch den Umbau extrem wertig machen aber mal wirklich ganz offen gesprochen: macht sich das wirklich stark bemerkbar oder ehr weniger? Ich überlege schon ewig ob ich da nochmal was machen soll oder nicht. Aber die Preise sind für die 12er erscheinen wirklich unsinnig weil die Teile ja bald schon 50% des Fahrzeugwertes erreichen....

      Hat das Eintragungstechnisch mit dem gekürzen Heck so funktioniert oder ehr kein Kommentar =D?
    • Ich finde die Maschine wunderschön und für mich sieht das so aus, als ob das schon immer so zusammengehört hat. Das ganze Design und die Optik ist stimmig und einfach mehr als professionell umgesetzt.
      Mich würde mal interessieren wie es mit der Hitzeentwicklung aussieht.... Bei dem RN12 Heck wird die Wärme ja noch einigermaßen abgeschirmt nach oben und trotzdem ist es ganz schön warm im Sommer.
      Wie schaut das denn mit diesem Heck aus? Da ist ja nicht viel vorhanden, was die Endtöpfe nach oben abschirmt.

      Grüße
      Im Stau iss nur hinne schlimm, vorne geht's!
    • Angesprochen auf die Motivation, ist das wohl das selbe wie bei Dir. Die Jahre haben es eben gebracht. Ich hatte vorher eine ähnlich aufgebaute RN01 und dann habe ich mir diese RN12 in grau von der Stange gekauft. Nach der ersten Fahrt hatte ich schon keinen Bock mehr drauf. Also habe ich sie nach nur einer Woche komplett zerlegt und so aufgebaut, im Prinzip wie sie jetzt da steht. Natürlich sind im Laufe der Jahre noch so einige Zubehörteile dazu gekommen. Allein die Kompo aus Felgen, Fahrwek, Bremsen und Lagerumbau hat's gebracht. Das Motorrad fährt wie verwandelt. Mir war Alltagstauglichkeit wichtig, da ich oft in den Alpen unterwegs bin. Nun ist sie flink wie eine 250er und stabil ohne Ende. Es sind keinerlei Fahrwerksanpassungen, bei unterschiedlichen Streckenanforderungen, nötig. Das passt auf alten Rumpelpisten genauso wie auf schnellen Pisten. Ich bin da total angetan und möchte das auch nicht mehr missen. Klar, die Kohle schmerzt natürlich. Allerdings lässt das Ergebnis schnell alles vergessen. Auf jeden Fall habe ich dadurch im laufe der Jahre nie über ein Modellwechsel nachgedacht. Die Jahre haben allerdings deutlichen Verschleiß mit sich gebracht, so daß eben nun doch eine Entscheidung anstehen musste. Neuaufbau oder Neukauf? Aber was hätte ich denn noch für das alte Mädchen bekommen? Wahrscheinlich nicht annähernd das was sie wert ist. Also habe ich alle Verschleißteile erneuert, noch ein paar leckere Parts angebaut und eben noch der Heckumbau. Hätte ich allerdings vorher gewusst, was der für Arbeit und Probleme gemacht hat, hätte ich wohl lieber die Finger davon gelassen. Aber am Ende ist es wie immer, mir gefällt es und alle Schmerzen sind vergessen. So und nun habe ich beschlossen, das Motorrad für immer zu behalten , selbst wenn jetzt noch eine neue dazu kommen würde. Einfach zuviel Geld und Arbeit reingesteckt, was für mich das ganze unverkäuflich macht. Angesprochen auf den TÜV ist das natürlich so ein Ding ... :D Ich arbeite in einem Autohaus und das macht das ganze für mich ziemlich einach. Die Polizeikontrolle sollte man wohl lieber doch meiden... :saint: Angesprochen auf die Hitzeentwicklung am Heck, nein der Arsch kocht nicht :laugh1: Der wird sogar weniger heiß als beim Original. Das liegt wohl daran, dass die Töpfe total frei liegen und nicht, wie beim Original" von der Heckverkleidung umschlossen werden. Dadurch entsteht kein Hitzenest.
    • Ja auf jeden fall sehr interessant das zu lesen. Der einzige Grund die RN12 zu wechseln wäre für mich eben das die sich kurventechnisch fährt wie ein Panzer. Leistungstechnisch seh ich persönlich jedenfalls in den neueren keinen Sinn. Ich hatte bisher jedenfalls noch nie das Problem zu wenig davon zu haben. Also muss ich ggf. doch nochmal in mich gehen was Fahrwerksteile betrifft,

      Die Gabelbrücke wollte ich mir ja auch zulegen -> gibts leider nicht mehr (Herrsteller ist glaub ich weg vom Markt). Leider recht alzternativlos was die Straßenzulassung betrifft.

      Naja-> jedenfalls finde ich das der Umbau auch deutlich macht das es sau schade ist das Yamaha wieder weg vom Underseat gegangen ist!
    • Das ist so nicht richtig. Die Firma BKG gibt es nach wie vor. Man muss nur eine Anfrage senden und die schicken dann das passende Angebot. Ich habe allerdings auch die untere Gabelbrücke, mit Dreifach-Klemmung verbaut. bkg-bikeparts.de/produkte/gabe…ere-gabelbruecken.htmlBei dem Fahrwerk muss man einfach mal ein günstiges Angebot abpassen. Da findet man schon hin und wieder mal was. Ich hatte auch die Gabel und das Federbein von jemanden abgekauft, der das ganze nach einem Jahr wieder verkauft hat. Allerdings waren das immer noch 3000€. Mit dem Auspuff bin ich voll bei dir. Mir hat das oben auch schon immer gefallen und mittlerweile ist es ja auch schon wieder cool. Denn so oft gibt es das ja nicht mehr. Mit der Leistung sehe ich das genauso wie du. Mir reicht das für die Landstraße völlig und die Farhilfen brauche ich auch nicht zwingend.
    • ok? mir hat erst kürzlich ein Verkäufer (G&D) der Gabelbrücken gesagt, dass da nichts mehr geht - aber dann werd ich die mal direkt kontaktieren.
      Die Gabelbrücke ist mir aktuell noch echt ein dorn im Auge - das Teil ist nämlich (Serie) wirklich ALT vom Look.

      Gebraucht hab ich nach den ÖhlinsTeilen schon öfter geschaut. Bin mir da auch immer nicht ganz sicher-> die Teile sind ja idR nicht gerade neuwertig und wer sich das gekauft hat, hatte es ja meist auch ganz gut im Einsatz. Aktuell ist das Federbein Hinten zB für 500 wieder drin: kleinanzeigen
      Farbe der Feder passt nicht und der Verstellgriff scheint abhanden gekommen. Weiß nicht - so richtig überzeugen konnte mich bis heute keines der Angebote auf die ich so gestoßen bin, aber es Juckt mich schon. Würd gern wissen was bei der alten Kiste da noch geht.
    • Naja, das Federbein hat schon seine besten Tage hinter sich, würde ich sagen. Das ist mit Sicherheit ordentlich geprügelt worden. Service bei Zupin ist natürlich gut. Aber wie du schon richtig festgestellt hast, fehlt das Handrad der hydraulischen Federvorspannung und schau mal genau auf die Wartungsrechnung. Da ist eine Feder für 62 kg Fahrergewicht eingebaut. Wiegst Du inclusive Klamotten so wenig? Da mußte auf jeden Fall nochmal Geld in die Hand nehmen und dafür wäre es mir zu teuer!
    • jo. das is eben so das typische Spiel mit den Teilen. Entweder die liegen 200euro unter NP und sind in wirklich ganz guten Zustand, oder die sind halt so das ich sagen würde -> das ist allgemein angemessen für einen gebrauchten Zustand -> dann wiederum stimmt immer irgendwas nicht. Und ich wiege natürlich nicht < 62kg incl Klamotten. Ehr 95 incl. allem.
      1000 euro für ein Federbein ist jedenfalls schon übel ->
      zum Angebot Nr.2 -> komisch -> das wurde mir gar nicht angezeigt. Ich hau den mal an! Danke dir.
    • matthias1201 schrieb:

      Das habe ich gerade bei eBay Kleinanzeigen gefunden. Schreibe den doch mal an und frage nach dem Gewicht der Feder. Sieht auf jeden Fall gut aus!
      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…ocial&utm_content=app_ios
      Zufriedenheit OK vom Verkäufer würde mich schon Mal abschrecken.

      Wenn man ein Öhlins als Schnäppchen bekommen kann, sollte man zuschlagen. Das dann ab zu David und glücklich sein.

      Gesendet von meinem Nokia 3310
    • Das stimmt - aber ich kanns aus Köpenick abholen(lassen). Ich schau mir das mal an.
      ( aber die Texte die der Typ in seine Anzeigen packt sind schon Traumhaft xD
      hier mal ein paar Auszüge:
      -vorne akse ktm

      -verkaufen gut pumpe aus zxr 750

      -universal fur skuter oder motorrad

      -verkaufen teile aus kx 125 1993fur preis fragen sie

      -komplet oder fur teilemotorrad steht ins Slowenien, transport zu deutchland

      )
    • Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Suche. Denke aber immer bitte daran, die Summe aus allem macht’s! Ich bin mir nicht so sicher, ob du das Federbein alleine merkst. Ich weiß noch bei meiner alten RN01 war ich nur mit einem Federbeintausch und Gabelumbau auch nicht so besonders zufrieden. Da war es dann der komplette Emil Schwarz Lagerumbau, welcher den gewünschten Erfolg brachte. Was es jetzt bei meiner ausgemacht hat, kann ich leider nicht sagen. Denn hier hatte ich ja kompromisslos alles rausgeschmissen. Auf jeden Fall macht das jetzt richtig viel Spaß. Wenn du nicht so viel mehr investieren willst, rate ich dir zum Gabelumbau, Federbeintausch und Lagerumbau. Es muss ja auch nicht zwingend Öhlins sein. Hubert Hofmann ist, glaube ich, auch eine gute Adresse. Wichtig ist immer ein spielfreies und gut ausbalanciertes Fahrwerk. Ich stehe dir da gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Wie bereits gesagt, ich baue seit nunmehr über 20 Jahren verrückte Motorräder aller Art und habe da schon so einiges zusammen gebastelt. Das kannste mir glauben.