Welches Leder?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Leder?

      Ich will mir ein Leder kaufen. In mein altes passe ich nicht mehr rein (Hilfe, das Rind ist geschrumpft!). Nun frage ich mich, ob es Hersteller gibt, welche grundsätzlich Top-Ware produzieren oder ob ich einfach frei nach meinem Geschmack und der Passform auswählen kann. War schon bei Polo und Louis sowie einem Anbieter in der Region. Aber da wusste ich nicht so recht wie objektiv die sind. Von der Grösse her wurde mir empfohlen eines schneiden zu lassen, also nicht von der Stange. Bin sehr dankbar für Eure Tipps auf was ich achten soll und welche Produkte ihr empfehlen könnt. :thumbup:
    • Das is so wie die Frage über Reifen...jeder sagt was anderes.
      Hatte ne Spidi Lederkombi...war Zufrieden.
      Dann raus gewachsen( knappe 40kg abgenommen)...dann wurd es ne Alpinestars...auch Zufrieden.
      Dann wieder raus gewachsen :D bissl zu genommen....dann ne Spyke...auch Zufrieden ;)

      @RRudi schwört z.b auf Alne....andere auf Dainese
      Wat willste???Romantik???Kannst ja beim Blasen ein Teelicht halten...


      Termine 2019

      Dreier Racing | Rijeka | 7-10.10.19

      Termine 2020

      Rijeka Dreier 6.4-9.4.2020
    • Eben....und da frage ich mich schon, ob teurer = besser ist bzw. ob gewisse Materialien auf höhere Qualität schliessen lassen. Im Laden sah ich tolle Dinger zu einem gute Preis, aber der Verkäufer hat dann doch gemeint, wenn ich auf die Rennstrecke will so sollte dies und das verarbeitet worden sein. Dann klar, der letzte Schrei ist das Hüpfvieh aus Australien weil reissfester als Rindsleder....aber der Preis! ;(
    • nukeman schrieb:

      Hüpfleder ist dafür aber auch dünner.
      Dadurch hat normales Leder immer noch den längeren "Rutschweg".

      Dafür is Känguru natürlich leichter und angenehmer zu tragen.
      Nicht richtig.
      Känguru ist auch schleiffester oder abriebfester als Rind. Daher kann man mindestens genau so weit rutschen wir mit Rind auch wenn das Leder dicker ist.

      Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
      Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen verstehen das Binäre System, die anderen nicht.
    • R1Stef schrieb:

      Eben....und da frage ich mich schon, ob teurer = besser ist bzw. ob gewisse Materialien auf höhere Qualität schliessen lassen. Im Laden sah ich tolle Dinger zu einem gute Preis, aber der Verkäufer hat dann doch gemeint, wenn ich auf die Rennstrecke will so sollte dies und das verarbeitet worden sein. Dann klar, der letzte Schrei ist das Hüpfvieh aus Australien weil reissfester als Rindsleder....aber der Preis! ;(
      Protektoren und Nähte machen den Hauptunterschied.
      Bei Dainese hat man auch in Tests schon von minderwertigem Leder gelesen. Was ich alles bei der Laguna Seca nicht bestätigen kann.
      Hauptsache es passt dir.
      Wenn du Marken offen bist, wirst du auch etwas gut passendes von der Stange finden.
      Daher: probieren probieren probieren.
      Am besten vor Ort bei FC Moto, da er enorm viel Auswahl hat.


      Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
      Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen verstehen das Binäre System, die anderen nicht.
    • R1Stef schrieb:

      War schon bei Polo und Louis sowie einem Anbieter in der Region
      Ja gut wenn du was gescheites aus Leder willst brauchst bei Polo und Louis garnicht anfangen, mangelnde Auswahl und Knowhow bei sportlicher Lederbekleidung, von Stiefeln über Handschuhe und Kombis ist das doch extrem schwach dort...

      Weiß nicht genau woher du kommst, aber hier in der Nähe ist ne Top Adresse für Beratung und Verkauf Toms Motorradshop in Weinheim. Wenn es eben was richtig gutes sein soll dann ne Maßkombi. Da wären zB Schwabenleder und Alne mitunter als Top Hersteller zu nennen, kenne auch einige die sich eine Psi gekauft haben und sehr zufrieden sind. Die üblichen Hersteller wie Held Dainese usw. bieten ja auch alle Maßarbeit an. Machst halt einmal richtig und hast lang davon.
    • Vielen Dank...nun ich bin absolut offen für jede Marke, tendiere aber in der Tat zu Held und Schwabenleder. Alne sagt mir jetzt gerade nichts, oder ist das ne Abkürzung für Arlen Ness? Nach Mass auch wenn‘s teurer ist. Ob Hüpf- oder Wiesenvieh weiss ich noch nicht. Aber es muss ein Einteiler sein für die Renne. Ist doch so, oder?
    • baros007 schrieb:

      Racecore schrieb:

      FC Moto ist doch irgendwo Richtung Aachen und er wohnt in der Schweiz.
      FC Moto ist mitten in Aachen!Aber sehr viel Auswahl. Man kann die Sachen online bestellen und in den Laden schicken lassen zur Anprobe ! Das was passt mit nehmen der Rest bleibt da.
      Sorry, war nur Pi mal Daumen geschätzt. Wusste nur das die irgendwo in oder bei Aachen sind. Komme aus Bayern und kenn mich da oben nicht wirklich aus.
      Dummes ist der, der Dummes tut. Frei nach Forrest Gumps Mama.
    • Also nochmal
      Ich habe nen HELD HRD
      In Größe 60, war von Dainese bis Alpinestars der einzige der problemlos gepasst hat und genug Stretch für Gewichtsschwankungen hat.
      Gewogen habe ich bisher zwischen 96kg und 110kg und der Kombi hat mir immer gut gepasst! Am Bauch wäre mehr als genug Platz

      Ich bin selber 190 groß und halt eher muskulös statt Fett, aber auch einem Specki sollte der passen.

      Einteiler mMn von Vorteil aber kein Muss. Mir hat sich nur mal die Verbindung zwischen Jacke und Hose getrennt bei einem Sturz weil die Sachen nicht 100% gepasst haben. Gab schöne Spuren am Arsch.

      Fahr zu Louis und probier mal alle an

      Wenn du Maß willst dann nimm direkt Känguru etc und alles an stretch was geht. Nur dann kannst nicht mehr Kugelfisch spielen. Da du aus CH kommst guck bei Leitwolf
      Fehlendes Talent wird durch Wahnsinn, Leistung und Elektronik ersetzt