+++ WICHTIGE INFO +++

die ZAHLUNGS-DEADLINE fürs Community TREFFEN 2020 ist am 30. März 2020
danach werden alle Nichtzahler aus der Liste genommen

Anmeldung Treffen

RN09 für den Kringel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RN09 für den Kringel

      So, ich habe mit ja kürzlich ne RN09 gekauft. Früher (vor 20 Jahren ;( ....) bin ich öfters mit Hondas (sorry!) auf der Rennstrecke gefahren. Heute bin soweit, dass ich das Fahren auf öffentlichen Strassen nicht mehr so toll finde. Deshalb möchte ich meine R1 streckentauglich machen. Auf was muss ich achten bzw. was muss ich ändern wenn ich die R1 zunächst noch auf der Strecke plus auf öffentlichen Strassen fahren will? Wenn es auf dem Kringel passt, so werde ich wohl ganz umsteigen und nur noch im Kreis fahren. Dann werde ich meine Suzuki GSX 1250 verkaufen und das Geld für einen Hänger und den Umbau der R1 einsetzen. Und natürlich Rücklagen tätigen um mal an ein Treffen zu kommen....bereits vorweg Danke für Eure Tipps! :thumbup:
    • Zuerst würde ich mal Fahrwerk auf Dich abstimmen lassen, verstellbare Raste, Rennpappe kaufen und Go Go Go.
      Und dann peu-a-peu weiter aufrüsten, wenn es Dir Spaß macht.

      Auch günstiges "Tuning" , RN12/19/22-Felgensatz (vorne werden dann R6 Bremsscheiben aus 2003 benötigt ),
      das Handling wird dann schon um Einiges besser.
      Das Reh springt hoch, das Reh springt weit,
      wieso auch nicht, es hat ja Zeit.

    • Ich werde wohl zuerst mal mit dem Feintuning starten...und etwas Gewicht reduzieren (nicht am Motorrad!). Danach werde ich wie von Euch geschrieben vorgehen. So bleibt etwas Geld übrig um mal an ein Treffen zu kommen.....! Auf diese Art kann der Hänger erstmal als Biertransporter getestet werden (von wegen max. Zuladung und so...) :D
    • R1Stef schrieb:

      Ich werde wohl zuerst mal mit dem Feintuning starten...und etwas Gewicht reduzieren (nicht am Motorrad!). Danach werde ich wie von Euch geschrieben vorgehen. So bleibt etwas Geld übrig um mal an ein Treffen zu kommen.....! Auf diese Art kann der Hänger erstmal als Biertransporter getestet werden (von wegen max. Zuladung und so...) :D
      Endlich mal einer, der es versteht, dass man vielleicht mal selber 2 3 Kilo abnehmen kann, statt das letzte Gramm am Bike mit hohem finanziellen Aufwand abzuspecken.
      Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen verstehen das Binäre System, die anderen nicht.
    • Gese schrieb:

      R1Stef schrieb:

      Ich werde wohl zuerst mal mit dem Feintuning starten...und etwas Gewicht reduzieren (nicht am Motorrad!). Danach werde ich wie von Euch geschrieben vorgehen. So bleibt etwas Geld übrig um mal an ein Treffen zu kommen.....! Auf diese Art kann der Hänger erstmal als Biertransporter getestet werden (von wegen max. Zuladung und so...) :D
      Endlich mal einer, der es versteht, dass man vielleicht mal selber 2 3 Kilo abnehmen kann, statt das letzte Gramm am Bike mit hohem finanziellen Aufwand abzuspecken.
      Dem stimme ich jetzt mal nur Teilweise zu. Hier unterscheide ich ein wenig zwischen statischer Masse (Motorrad) und dynamischer Masse (Fahrer). Ich hab zwar auf der Rennstrecke null Erfahrung, aber rein physikalisch sollten 2-3 kg am Fahrer in der Fahrdynamik nicht den gleichen Effekt haben wie 2-3 kg am Motorrad. immerhin kann sich der Fahrer auf dem Motorrad bewegen und sich somit den Schwerpunkt etwas zurechtlegen, was beim Motorrad nicht der Fall ist. andersrum kann man durch ungeschicktes abspecken am Motorrad auch einen gegenteiligen Effekt erzielen, wenn sich der Schwerpunkt nämlich von der Drehachse entfernt.

      Hier mal ein paar interessante Infos dazu:
      oelsumpfonline.de/fahrwerk/fahrwerk01.html
    • Als erstes Fahrwerk
      Dann Ergonomie (Stummel / Fußrasten)

      Und dann kannst du anfangen mit anderer Bremspumpe, andere Felgen usw.
      Ein zweiter Felgensatz ist immerzu empfehlen

      Der Rest ist optional und ergibt sich meistens von selbst.

      Abspecken kann man die RN09 auch relativ günstig: Alles weg lassen und rauswerfen was man nicht mehr braucht (sofern reines Ringgerät)
      Grüße aus'm Pott :peace:
      :elektriker:

      Termine 2020:

      M3 | OSL| 06.+07.07. - 1:39,87
      Eybis | Assen | 11.+12.08.
      MotoMonster | OSL | 22.+23.08
      Dreier Racing | Rijeka | 05.-08.10.
    • Nun, meine Ausgangsbasis ist....mein Geheimnis, da ein Vermögen wert. Gut, 1996 habe ich meine Sportkarriere im Halbschwergewicht wegen Heirat an den Nagel gehängt. Leider habe ich danach vom Profi zum Nix-Profi zu extrem gewechselt. Heute habe ich 40 kg mehr....tja, jetzt kann jeder selber rechnen ;(
    • YZF KAi schrieb:

      Als erstes Fahrwerk
      Dann Ergonomie (Stummel / Fußrasten)

      Und dann kannst du anfangen mit anderer Bremspumpe, andere Felgen usw.
      Ein zweiter Felgensatz ist immerzu empfehlen

      Der Rest ist optional und ergibt sich meistens von selbst.

      Abspecken kann man die RN09 auch relativ günstig: Alles weg lassen und rauswerfen was man nicht mehr braucht (sofern reines Ringgerät)
      Ergonomie würde ich mit dem Fahrwerk gleich setzen.
      Was bringt dir ein perfekt abgestimmtes Fahrwerk wenn du (übertrieben) die Knie und den Ohrläppchen hast weil die Sitzposition nicht passt!?
      Auf der Straße kann man sich meiner Meinung nach noch eher mit nicht ganz passender Ergonomie anfreunden aber auf der Renne muss das einfach passen.

      Gruß :crazy:
    • Sleech schrieb:

      YZF KAi schrieb:

      Als erstes Fahrwerk
      Dann Ergonomie (Stummel / Fußrasten)

      Und dann kannst du anfangen mit anderer Bremspumpe, andere Felgen usw.
      Ein zweiter Felgensatz ist immerzu empfehlen

      Der Rest ist optional und ergibt sich meistens von selbst.

      Abspecken kann man die RN09 auch relativ günstig: Alles weg lassen und rauswerfen was man nicht mehr braucht (sofern reines Ringgerät)
      Ergonomie würde ich mit dem Fahrwerk gleich setzen.Was bringt dir ein perfekt abgestimmtes Fahrwerk wenn du (übertrieben) die Knie und den Ohrläppchen hast weil die Sitzposition nicht passt!?
      Auf der Straße kann man sich meiner Meinung nach noch eher mit nicht ganz passender Ergonomie anfreunden aber auf der Renne muss das einfach passen.

      Gruß :crazy:
      Ja ist per se schon richtig - Aber Fahrwerk ist ja n großes Thema: Tuning/passende Federn/Service
      Ergonomie kann man ja auch noch mehr machen als nur Stummel und Fußrasten:
      Gabel durckstecken - Heck anheben - Dickes Sitzpolster - dünnes Sitzpolster - so ne Tuperdose am Tank damit man weiter hinten sitzt.

      Da kann man Romane drüber schreiben :D
      Deswegen die getrennte Auflistung.
      Grüße aus'm Pott :peace:
      :elektriker:

      Termine 2020:

      M3 | OSL| 06.+07.07. - 1:39,87
      Eybis | Assen | 11.+12.08.
      MotoMonster | OSL | 22.+23.08
      Dreier Racing | Rijeka | 05.-08.10.
    • :laugh1: ihr seid doch alle bekloppt...

      aber hier die "perfekte" reinfolge... :whistling:
      1.Rennpappe
      2.Slicks+Reifenwärmer+Zentralständer (oder front und heckständer einzeln.... egal jeder wie er mag)
      4.Felgensatz für die Slicks (hier könnte man gleich überlegen die RN12/19/22 Felgen in Verbindung mit den R6 RJ05??? Bremsscheiben für vorne, hinten passt PnP, zu nehmen) spart Gewicht an der rotierenden Masse also beim Fahren extrem besser!!!
      5.Gummistutzen im Luftfilterkasten umdrehen (bringt ein wenig mehr frischluft)+ Luftfilter ersetzten gegen einen mit mehr durchlass
      6.Sturzpads+Rahmenschoner+Carbondeckel+vll Kühlergrillschutzgitter

      bis hier hin würde ich sogar alles vordem ersten RS besuch empfehlen

      7.Fahrwerk vorn (Gabel überarbeiten und voreinstellen lassen z.B. vom @omc1984)
      8.Fussrastenanlage verstellbar
      9.Fahrwerk hinten (kauf dir direkt eine neues Federbein....oder gebrauchtes Zubehör und schick es zum service ebenfalls zum omc)
      10.Kettensatz auf 520er tauschen (leichter und wieder rotierende Masse
      11.ab jetzt könnte die elektrik was nicht benötigt wird raus
      12.Bremspumpe+Stahlflex
      13.Bremsklötze für Rennen (z.B:SRQ für höhere Temperaturen ausgelegt und ohne Straßenzulassung)

      ab hier kommt es nicht mehr so auf die Reinfogle drauf an..

      -.Lithium Batterie (leichter)
      -.Abgassanlage ersetzen + Exup + Exupilliminator (kleiner Brückenschalter) + SLS ausbauen + Powercommander?... <-auch ohne den PC sollte danach abgestimmt werden
      -.kürzere Gasgriffhülse (entweder Racefox etc. oder eine R6 Hülse)
      -.neue Stummel (am besten welche wo sich die "Griffrohre" tauschen lassen, spart im ernstfall viel geschraube)
      -.Lenkungsdämpfer
      -.jetzt kannst du noch Zündschloß + Amaturen abbauen und gegen Schalter und Taster tauschen
      -.bestimmt noch was vergessen

      Ganz ehrlich.... RN09 ist ein tolles Mopet aber für erste mal wieder kannste fast schon überlegen mit dem Straßenbike + Slicks anzureisen und dir bei gefallen eine neuere fertige RS R1 übers Netz zu kaufen.
      Òó