RN01 läuft schlecht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RN01 läuft schlecht

      Hallo Leute,

      letztes Jahr habe ich einen fatalen Fehler gemacht: ich habe meine R1 über den Winter mit Benzin in den Vergasern und angeschlossener Batterie stehen lassen. Das wurde schwer bestraft. Bei der ersten
      Fahrt lief sie Grottenschlecht. Fehlzündungen, unruhiger Lauf usw.
      Ich habe also den Vergaser abgebaut und die Düsen gereinigt. Die waren zu. Alles zusammengeschraubt und gefahren. Deutlich besser aber immer noch ein Problem: wenn man Gas gibt, fühlt es sich im
      ersten Moment an, als wenn sie absäuft. Beim weiterfahren ruckelt sie genau so schlimm. Also nochmal Vergaser runter, alles gereinigt, alles festgezogen. Ergebnis: eine leichte Verbesserung, aber das
      Absaufgefühl bleibt. Bei niedrigen Geschwindigkeiten rasselt sie und hört sich wie so ne Chopper an. Der Anzug ist auch wesentlich weniger geworden, ich hatte das Gefühl sie beschleunigte Mal besser.
      Jemand eine Ahnung was das sein könnte? Vielleicht nicht richtig synchronisiert? Wie läuft dann ein Motorrad mit unsynchronisierten Vergaser?

      Viele Grüße aus Mainz
      Fabio
    • FabioC schrieb:

      Hallo Leute,

      letztes Jahr habe ich einen fatalen Fehler gemacht: ich habe meine R1 über den Winter mit Benzin in den Vergasern und angeschlossener Batterie stehen lassen. Das wurde schwer bestraft. Bei der ersten
      Fahrt lief sie Grottenschlecht. Fehlzündungen, unruhiger Lauf usw.
      Ich habe also den Vergaser abgebaut und die Düsen gereinigt. Die waren zu. Alles zusammengeschraubt und gefahren. Deutlich besser aber immer noch ein Problem: wenn man Gas gibt, fühlt es sich im
      ersten Moment an, als wenn sie absäuft. Beim weiterfahren ruckelt sie genau so schlimm. Also nochmal Vergaser runter, alles gereinigt, alles festgezogen. Ergebnis: eine leichte Verbesserung, aber das
      Absaufgefühl bleibt. Bei niedrigen Geschwindigkeiten rasselt sie und hört sich wie so ne Chopper an. Der Anzug ist auch wesentlich weniger geworden, ich hatte das Gefühl sie beschleunigte Mal besser.
      Jemand eine Ahnung was das sein könnte? Vielleicht nicht richtig synchronisiert? Wie läuft dann ein Motorrad mit unsynchronisierten Vergaser?

      Viele Grüße aus Mainz
      Fabio
      Hallo du einer,

      so halte Inne und horche den folgenden Lauten :k_19: :

      "Baust du den Vergaser aus, rennt die Dicke wie´ne Maus ..."

      Jung, dass liest sich, als wenn du war los die Batterie zerrissen hast. Wenn der Vergaser raus ist, lohnt sich immer eine Einstellung/Ultraschall Reinigung. Auch der CO Wert lässt sich hier einstellen. Ich bin mir sicher, das es nach dem Einstellen wesentlich besser läuft. Es sei denn, dass beispielsweise Rost im Tank war, dann könnte es auch noch andere Gründe haben. Aber lasse die einstellen und berichte mal bitte. Viel Erfolg :be:
      :hi: Bremsen macht die Felge Dreckig ... :laugh1:

    • Foergie schrieb:

      FabioC schrieb:

      Hallo Leute,

      letztes Jahr habe ich einen fatalen Fehler gemacht: ich habe meine R1 über den Winter mit Benzin in den Vergasern und angeschlossener Batterie stehen lassen. Das wurde schwer bestraft. Bei der ersten
      Fahrt lief sie Grottenschlecht. Fehlzündungen, unruhiger Lauf usw.
      Ich habe also den Vergaser abgebaut und die Düsen gereinigt. Die waren zu. Alles zusammengeschraubt und gefahren. Deutlich besser aber immer noch ein Problem: wenn man Gas gibt, fühlt es sich im
      ersten Moment an, als wenn sie absäuft. Beim weiterfahren ruckelt sie genau so schlimm. Also nochmal Vergaser runter, alles gereinigt, alles festgezogen. Ergebnis: eine leichte Verbesserung, aber das
      Absaufgefühl bleibt. Bei niedrigen Geschwindigkeiten rasselt sie und hört sich wie so ne Chopper an. Der Anzug ist auch wesentlich weniger geworden, ich hatte das Gefühl sie beschleunigte Mal besser.
      Jemand eine Ahnung was das sein könnte? Vielleicht nicht richtig synchronisiert? Wie läuft dann ein Motorrad mit unsynchronisierten Vergaser?

      Viele Grüße aus Mainz
      Fabio
      Hallo du einer,
      so halte Inne und horche den folgenden Lauten :k_19: :

      "Baust du den Vergaser aus, rennt die Dicke wie´ne Maus ..."

      Jung, dass liest sich, als wenn du war los die Batterie zerrissen hast. Wenn der Vergaser raus ist, lohnt sich immer eine Einstellung/Ultraschall Reinigung. Auch der CO Wert lässt sich hier einstellen. Ich bin mir sicher, das es nach dem Einstellen wesentlich besser läuft. Es sei denn, dass beispielsweise Rost im Tank war, dann könnte es auch noch andere Gründe haben. Aber lasse die einstellen und berichte mal bitte. Viel Erfolg :be:
      sehr schön beschrieben! :thumbsup:
    • @Foergie
      Ich lauschte Deinen Worten mit Bedacht und muss Dir sagen: bisschen was hats gebracht.

      Es gibt Neuigkeiten. Ich habe die Zündkerzen gewechselt und sie läuft jetzt besser. Allerdings ist das ruckeln im unteren Drehzalbereich geblieben, gerade wenn ich in höheren Gängen mit etwas Gas fahre. Dann ruckelt sie (nun weniger als vorher) und hört sich "verschnupft" an. Sobald ich mehr Gas gebe, geht sie viel besser.

      Was könnte ich denn sonst noch überprüfen? Du sagtest Rost im Tank. Was hat das für einen Effekt?
    • Das muss alles sauber. Die düsen sind jetzt wohl sauber ok aber was ist mit den ganzen Kanälen im vergaser? Die müssen ja auch sauber sein. Wie soll der denn richtig arbeiten können?
      Und wenn du die vergaser nur draußen hattest dann musst du auch wieder synchronisieren. Denn die vergaser sitzen nie wieder so wie vorher.
      Bitte nimm dir Zeit und fusche das nicht einfach so hin sonst wirst du nie Spaß mit dem Gerät haben.
      Ich glaub, ich hab ne Schraube locker