Kleinste Lifepo4 Shido Akku in R1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleinste Lifepo4 Shido Akku in R1

      Hallo Community.

      Dieses Jahr habe ich bei meinem Bike erstmals Startprobleme bekommen.
      Ursache... Nach nunmehr 5 Jahren hat es meine Starterbatterie in die Rente getrieben.

      Leistung war nur noch 40%. :ad:
      Nur 1x Starten war möglich, wenn überhaupt.

      Eine Neue musste her ... Aber welche... Bleisäure, Gel oder doch mal so eine schöne neue Lithium.

      Echt toll die Dinger... Wiegen die dochmal gerademal 1/3 von eine Alten. :aa:
      Und dann von Shido mit ner Bluetooth Funktion um die Werte ablesen zu können.

      Toll.

      Gleich mal geschaut was mich so nen neuer Akku kostet.
      Die passende für meine rn19 wäre eine LTZ10S CNT (4Ah, 240A Startenergie, 0,9kg ), und was kostet die...
      120,- €... :k_23:

      Ohje... Erstmal ausm Kopf geschlagen.

      Jedoch... Bekam ich ein Angebot für eine kleinere Shido... Bzw es war die kleinste Shido Connect die man bekommen kann... Für 40,-€, die LTZ5S (2Ah, 120A Startleistung und 0,4kg)
      Da könnte ich schwer nein sagen und habe sie gekauft.


      Nun die Frage... Würde diese kleine Batterie überhaupt meine rn19 starten können. :think:

      Aus der Theorie wurde dann Praxis.
      _20190703_200259.JPG

      Hier der erste Test vor dem Einbau... Startet die R1 oder nicht...

      Ergebnis JA :ap:
      Und das sogar blitzartig nach ner halben Sekunde.

      Gleich mal mit Bluetooth nachgesehen was da so in dem Akku abgeht...

      Ergebnis... Ein Startvorgang zieht ca. 30% der Energie ab, also ca. 0,5Ah...
      Insgesamt sind also 2-3 Startvorgänge möglich.

      So... Und aber wie lange braucht der Akku, dass er wieder voll aufgeladen ist... Genau 2min im Standgas.

      Richtig Top :be:

      So und nachm Einbau...
      _20190703_200420.JPG

      Auch top... Dadurch das sie nur halb so groß ist konnte ich meinen PC V mit in die Akku Box packen.

      Den Karton habe ich dann also zusätzlichen hitzeschutz und Dämpfer eingebaut.

      Ergebnis sieht ihr oben....

      Ingesamt also durchaus eine super Alternative.
      Mit 0,4kg auch gerade mal ein Leichtgewicht und auch nur 1/6 von dem einer normalen Batterie.


      So dann wünsche ich euch noch viel Spaß ✌️


      ++++++++++++
      Update :

      Folgende Fragen /Punkte werde ich in der Session für euch klären...

      1. Startleistung der Batterie bei verzögerten Start z. B. nach dem Absaufen?

      2. Startleistung bei kühlen Temperaturen, Lithium sind ja bekannter Weise nicht für Temperaturen unter 5-10 Grad gedacht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UniquX ()

    • hey...danke für den bericht...aber nur 2-3 startvorgänge finde ich ziemlich knapp...jetzt ist es warm...aber wenn es kälter wird oder sie mal beim anfahren absäuft (soll ja den besten mal passieren können)..o.ä..
      weiterhin viele geschmeidige km diese saison
      Tust du es dann ist es schlecht, last du's sein, dann erst recht!
    • Jan schrieb:

      hey...danke für den bericht...aber nur 2-3 startvorgänge finde ich ziemlich knapp...jetzt ist es warm...aber wenn es kälter wird oder sie mal beim anfahren absäuft (soll ja den besten mal passieren können)..o.ä..
      weiterhin viele geschmeidige km diese saison

      Preislich sehr interessant und für die Renne sicher ausreichend ... bei dem Preis könnte man noch eine in Reserve mitnehmen. :D
      Beste Grüße
      Micha

      -----------------------------------------
      In der Ruhe liegt die Kraft. 8)
    • Eugen schrieb:

      Nicht böse verstehen aber du gibst n Haufen Geld für den Umbau aus zögerst an ner vernünftigen 120€ Batterie und entscheidest dich für n Winzling wo nur 3 mal starten kannst?!


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      da steht doch wenn sie läuft ist sie gleich wieder voll.

      Meiner Meinung nach waren die 3 mal auf Renne bezogen wo manche ohne Lima unterwegs sind. . Da müsstest dann nach Laden.
      Wat willste???Romantik???Kannst ja beim Blasen ein Teelicht halten...


      Termine 2020

      Rijeka Dreier 6.4-9.4.2020
    • Hi...

      Also... 1.
      Richtig ich könnte auch die 120,- € bezahlen aber da muss ich sagen... Kosten und Nutzungsfaktor haben nicht zusammen gepasst.
      Der Gedanke mit der kleineren Batterie war natürlich für einen kleineren Preis eine bessere Nutzung zu erreichen.
      Schließlich muss sie ja nornal nur das Bike 1x starten. Wenn die Lima danach die Stromversorgung hält ist mehr Energie nicht nötig.

      Klar gibt es auch Startversuche die länger dauern können (absaufen), aber das heißt es noch auszutesten.

      Aber bisher hat die kleinere Batterie alles voll erfüllt. Das heißt 120 A Startleistung reichen aus.

      Wozu dann mehr?

      2.
      Zum Vergleich die normale Größe lTZ10S bracht ca. 6 min um wieder voll aufgeladen zu sein. Das liegt aber daran das sie die doppelte Startleistung hat und schließlich auch abgibt.


      3.
      • Wie lange sie die Stromversorgung ohne Lima hält kann ich leider nicht sagen.
      Das sollte auf der Rennstrecke mal getestet werden.
      Wobei ich würde da doch auf die normale Größe bleiben, wenn man ja schon am Gewicht der Lima gespart hat.

      Gruß