RN225 - Welche Batterie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RN225 - Welche Batterie?

      Hallo zusammen,

      nachdem mein RN225 dann heute das zweite mal nicht anspringen wollte -letztens erst komplett geladen- ist wohl eine neue Batterie fällig.
      Die Suche habe ich bemüht, wirklich schlauer bin ich nicht geworden.

      Ich würde gerne eine mit mehr Leistung verbauen, OHNE irgendwelche Modifikationen am Batteriefach, was haltet Ihr von dieser YTZ14S?
      Wenn ich das so richtig sehe, müßte die passen?

      Nebenbei dann heute die Ölanzeige, dafür dass ich die Maschine erst seit Ostern habe, reicht die Aufregung... || :/

      Viele Grüße,

      Michael
    • Ich hab die JMT LTM14B... baut deutlich kleiner als die originale und hat die identischen elektrischen Nennwerte wie das Modell, das der RN22 von JMT zugeordnet wird. Vor der ersten Fahrt wollt sie bisschen widerspenstig angehen (weil eben nicht 100% voll) und seitdem springt sie wunderbar an. Würde ich wieder kaufen. Wenn du nicht basteln willst, sind reichlich Abstandhalter dabei die du auf die Batterie kleben kannst, um die Passform wie die OEM Batterie zu erreichen.


      Habe mich bewusst für die kleinere entschieden, da ich damit flexibel bin falls ich mal ein anderes Motorrad kaufen sollte. Die passt garantiert überall rein.
    • So, Batterie ist da, Einbau selbst für mich als Laien in 20 Minuten erledigt:

      -Sitzbank abnehmen
      -die 4 Imbusschrauben vom Batteriefach entfernen, die beiden dahinter liegenden ebenso, das machtseinfacher
      -Die beiden Kreuzsschrauben der Seitenverkleidung lösen, unter denen der Träger liegt

      Nun ist genug Platz da, den Träger herauszunehmen, die Batterie tauschen, das wars.

      Spring auch sofort an.. :)

      VG,

      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callibso ()