+++ WICHTIGE INFO - DIE ZAHLUNGS-DEADLINE FÜRS COM TREFFEN 2019 IST am 15.April 2019 +++ danach werden alle die nicht gezahlt haben aus der Liste genommen zur weiteren Planung Anmeldung Treffen

Kupplungsnabeneinheit R1SP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplungsnabeneinheit R1SP

      Mojn,

      wie ich heute feststellen musste, hat es mir die Kupplungsnabeneinheit (OEM 4B1-16370) bei meiner R1 zerbröselt.
      Genaugenommen, haben sich die Nieten gelöst. (2 lagen daneben, 1 ist ausgeschlagen)

      Auf meiner Suche nach einem Ersatzteil, verkündete mir Yamaha, dass es 633,- EUR werden sollen.

      Da stelle ich mir (bzw. euch) doch die Frage...
      Kann man das Ding einfach wieder selbst vernieten?
      Oder einfach nen Schweißpunkt drauf setzen?
      Hat jemand eine Idee, wie ich evtl. billiger an selbiges Teil komme?
      Gibt's Alternativen zum OEM?

      LG
      Nyt
    • Nytschko schrieb:

      Mojn,

      wie ich heute feststellen musste, hat es mir die Kupplungsnabeneinheit (OEM 4B1-16370) bei meiner R1 zerbröselt.
      Genaugenommen, haben sich die Nieten gelöst. (2 lagen daneben, 1 ist ausgeschlagen)

      Auf meiner Suche nach einem Ersatzteil, verkündete mir Yamaha, dass es 633,- EUR werden sollen.

      Da stelle ich mir (bzw. euch) doch die Frage...
      Kann man das Ding einfach wieder selbst vernieten?
      Oder einfach nen Schweißpunkt drauf setzen?
      Hat jemand eine Idee, wie ich evtl. billiger an selbiges Teil komme?
      Gibt's Alternativen zum OEM?

      LG
      Nyt

      2 nieten raus?
      =O

      Ein neuer bzw. Anderer Korb ist jetzt nicht dein Hauptproblem. Da dürften so viele späne und abrieb entstanden sein das du dir zuerst deine ölwanne anschauen sowie die ölpumpe abbauen solltest. Wenn da alles tuti sein sollte (also kein Gold-silberner abrieb/späne vorhanden) kannst du das ganze (krümmer muss ja auch ab) wieder zusammen bauen.

      Falls nicht- Motor unten auf und lagerschalen von kurbelwelle und pleul kontrollieren. Wenn du dir das sparst...stehen die Chancen auf einen motorschaden ganz gut.

      Zwecks korb neu vernieten geht nur wenn die Löcher nicht zu groß geworden sind denn sonst sind die stege zu klein.

      Schweißen- geht nicht weil der äußere Teil aus einer bronze/Alu legierung besteht und der innere Teil aus gehärtetem Stahl.

      Die Variante von Dom ist eine Möglichkeit....musst aber damit rechnen das je nach Beanspruchung auch der neue Korb nach 3-4 Jahren wieder im Sack ist bzw. Die nieten Spiel haben und sich Abrieb bildet.

      Zubehörkorb von z.b. tts ist da schon besser und hält länger.

      Ansonsten hat Wheeli recht ...ich verniete die neu und zwar so das du deutlich länger Ruhe hast als bei den originalen nieten.

      Musste den korb bei meiner 19er(90tkm) auch schon 2mal wechseln und dann hatte ich keine Bock mehr auf den schnulli den Yamaha da baut, und hab mich mit einer Lösung des Problems beschäftigt.
    • Hi,

      das mit den Löchern ist mein Hauptproblem :(
      Die sind so extrem ausgeschlagen, dass das verm. nix wird.
      Heute Nachmittag kommt mein Metallbauer des Vertrauens und guckt sich die Reste an.

      Selbst das Teil aus den USA kostet noch 450,-EUR + evtl. Steuern :(


      Bezüglich des Abrieb bin ich recht guter Dinge. In der Korbnarbe hatte sich etwas abgesetzt.
      Vorteil, die 1000km in denen der Schaden sich ausgebildet hat, hatte sie frisches 15w-50 drin, was der Verfärbung nach, schon viel aufgenommen hat.
      Zudem sind alle drei Nieten vollständig, ohne größere Mengen material verloren zu haben...
      Ob ich mich also wirklich bis in die Ölwanne vorarbeiten werde, bin ich mir noch nicht sicher.

      Für alle die Interesse an der Diagnose haben hier die bewegten Bilder:

      Video 1: Diagnose von Außen


      Video 2: Wie ich die Kupplung vorgefunden habe
    • ok. Dachte ich mir- das klappern hörst du im anfangsstadium auch nicht. Wenn die nieten lose sind hörst du das nicht. Erst wenn sie wie bei dir ganz raus sind oder Teile ausgebrochen sind. Du kannst davon ausgehen das der abrieb schon seit meheren tausend km in deinem Motor rum geistert und dem entsprechend schon in der ölpumpe sowie an den lagerstellen ist.
    • Nytschko schrieb:

      Nette Idee,

      leider nicht das Teil welches ich benötige.
      Wie oben geschrieben, 4B1-16370
      In den USA ist es die "LE", welche meiner R1 entspricht,
      damit sind es nicht 250$ sonder 488$ siehe hier

      Das Nieten ist war eine gute Idee, leider sind die Löcher zu stark ausgeschlagen.
      Mit Glück könnte der von der rn19 passen, laut Spike1111 sind es die gleichen Masse.
      Unter deinem Link finde ich kein Bauteil was über 400$ kostet :think:

      Aber naja, wie schon geschrieben - wenn die Teile von 12SP und 19 eh gleich sind da AHK dann halt von der 19er zum Normalpreis.... wären dann 188$
      Wer später bremst, fährt länger schnell

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dom91 ()