langes wochenende am pan und grobnik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • langes wochenende am pan und grobnik

      am wochenende war auch unser saisonstart am pan


      es positive: 3 tage traumwetter


      es negative: vorher waren 3 tage autos dort
      in da 2er, 3er, 4er, 7er, und 9er bindemittel ganau auf da ideallinie
      (ich kann da ned drüber fahren - das hirn wert sich)


      am FR 4 runden mit da fanny und 7 mit da lucy - zeit fürn oasch 2:11
      am SA an instruktorturn mit da fanny
      und am SO vormittag eingladen und ab nach rijeka


      ich hasse den pan inzwischen so das er mir kan spass macht
      und daher will ich gar nicht dort fahren


      um 1500 in rijeka angekommen und feststellen müssen
      das da joesi (stairair auf r4f) leider schon heimgefahren ist :- (


      das war ein termin von hostettler, der yamaha und pirelli importeur in da schweiz
      inzwischen besitzer von valentinos und veranstalter der R3 bLU cRU Cup Switzerland


      nachdem YART dort auch mitmischt und die R3s aufbaut und auch gleich
      für lemans einen test einlegte, durften YART kunden mit ihren yomamas auch kommen.


      angekommen im hospitality vom hostetter den marvin fritz und den saiger horst getroffen
      als mich der horst sah: "endlich amal live, weil im netz seh i di eh 10 x am tag!" +g*


      dann mitn matthias meindl (https://www.youtube.com/channel/UCm1TE6 ... 5OMY0ZEEAA),
      dem geri gesslbauer mit vater und dem kevin ? die box bezogen.





      den niccolo canepa kennengelernt und vom broc parkes a paar gschichtl angehört
      und mit den geschichten vom unger sepp (YART motorenmann) sehr viel gelacht.


      erster turn um 0900 einrollen und die federvorspannung weiter erhöht nachdems in da zagreb
      leicht auf block gegangen ist - ich hab derzeit 98kg, sitze heuer fast 3 cm höher und
      erzeuge dadurch zuviel druck beim anbremsen.


      es wurde in 3 gruppen gefahren (je 25 min wir kunden , die R3 bande und dann die rennfahrer )


      vor unserem zweiten turn hat leider des neue moped vom philipp steinmayr
      auf der linie zur opatja des pleuel ausgspuckt :- (


      mit ein wenig weiter anfahren ist das aber halbwegs gegangen und ich hab mal
      eine 1:39.3 in meiner 4ten runde errreicht.


      da ich mich allerdings weder im leder bewegen kann und
      meine kondi nachwievor nicht vorhanden ist hab ich den 3ten turn
      ausgelassen und im letzen turn in der ersten runde noch eine 1:39.6
      geschafft bevor ich nachn sauerstoffzlt geschrien hab.


      meine bisherige bestzeit von 2017 zwar um 1.3 sek unterboten,
      aber das ziel von 1:36 weit verfehlt :- (


      es hilft nichts ich muss was tun um abzunehmen und eine kondi aufzubauen!
      trotzdem bin ich 14 gezeitete runden gefahren


      es war zwar vorrausgesagt aber keiner wollte es wahrhaben, aber fast
      pünktlich zum abendessen beim hostettler mit 2 netten schweizer R3 teilnehmerinnen
      wars wie wennst einen schalter umlegst und die windmaschine aufdrehst > BORA geht los


      da mandy kainz war schwer unruhig und immer noch die bilder von vor 10 jahren im kopf,
      als alle wohnwagen hinten auf einem haufen im letzten eck im fahrenlager
      übereinder lagen und die sattelzüge wie mikado umgeworfen wurden.
      seine beiden standen nämlich quer zum wind.


      am abend noch bis mitternacht viel gelacht und dann nach podhrum ins zimmer geschwommen.


      so sahen berge hinter der rennstrecke dann am morgen aus





      heute dienstag war natürlich ans fahren nicht zu denken und daher zu mittag den abgang gemacht.


      waren trotzdem geile 2 tage in grobnik und sowohl die hostettler als auch die ganze
      YART truppe inkl. fahrer a echt nette partie ist.


      ahja, beim verabschieden steh ich vor der YART boxentür und da horst will vorbei:
      "mach platz, i muss was arbeiten, sonst werd i a blad und bekomm graue haar die ma ind augn hängen"

      +g*


      grobnik2019.jpg

      © instagram.com/selver_skorup/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Indio ()

    • moosi schrieb:

      Schöner Saisonstart!
      Das war ja ein echtes Promi-Treffen. ;)

      Und bei den Bilder von Rijeka kann der 15.April garnicht schnell genug kommen...
      Ja scheint absolut ein Promi treffen gewesen zu sein.
      Die Yart Jungs beim fahren zu zuschauen wäre mal was.

      Was mich wundert das @Indio seine Zielzeit nicht gefahren ist.
      Bei den Zeiten die er sonst so auf dem Zettel hat und auf dem Asphalt brennt , kann ich mir das nicht vorstellen :aw: