+++ WICHTIGE INFO - DIE ZAHLUNGS-DEADLINE FÜRS COM TREFFEN 2019 IST am 15.April 2019 +++ danach werden alle die nicht gezahlt haben aus der Liste genommen zur weiteren Planung Anmeldung Treffen

Rennstrecken Umbau für Anfänger - RN32

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • nukeman schrieb:

      Nimm den Akra ESD von der S1000RR. Soll mit Eater die 98db ohne den Vorschalldämpfer erreichen und keine Leistung fressen.
      Wie das ganze Teil dann ohne Abstimmung läuft kann ich Dir dann leider nicht sagen.
      Danke. Sind die ganzen akra enddämpfer nicht identisch mit der 60er aufnahme oder gibt es da noch unterschiede? also wenn es zb einmal für ne 1000 susi is oder ne s1000?

      denke mit dem vorschalldämpfer sollte das schon klappen in holland nicht von der strecke geworfen zu werden :whistling:
    • RRudi schrieb:

      r6n6 schrieb:

      denke mit dem vorschalldämpfer sollte das schon klappen in holland nicht von der strecke geworfen zu werden :whistling:
      Könnte knapp werden , fürchte ich !!!
      Ja, das wird interessant. ich wollte am wochenende erst noch eine gebrauchte "anlage" aus holland kaufen mit dem akrapovic dran als esd und einem selbst gebastelten verbindungsrohr. aber das war definitiv zu gebastelt. angeblich hatte der holländer keine probleme ohne vorschalldämpfer sogar :| weder in zandvoort noch in assen. obwohl mir das auch komisch vor kam. seine rundenzeit in assen 1:46. und die ist schon echt flott.
    • Indio schrieb:

      nukeman schrieb:

      YZF KAi schrieb:

      Egal was du tust: Fahr nicht nach Zolder wenn nicht Lärm Tag ist... :laugh1:
      Och die Messtellen austricksen kann ja auch ganz witzig sein. :laugh1:
      sorry ich fahr nicht auf eine rennstrecke wo ich dann an einer stelle mit standgas vorbeifahren muss

      und ja, dort wo ich fahre hab ich mit meinen 120 dB keine probleme
      War auch eher Ironie. Zolder ist da schon übel, wenn kein Lärmtag ist.
      Ich hatte auch bei 100db nie Probleme mit meiner.
    • r6n6 schrieb:

      Moin,

      ich wollte meine R1 diesen Winter komplett auf Rennstrecke umbauen. Jetzt bin ich aber über ein paar fragen gestoßen bei den ihr mir sicherlich helfen könnt.

      Muss bzw. sollte der Luftsensor bei austausch des geweih/schnorchel wieder verbaut werden?

      muss bzw. soll man wenn man den kat raus wirft die sls oder ais ebenfalls deaktivieren?

      wie sollte man am sinnvollsten die klappe inkl steuerung vom auspuff entfernen?

      wie sollte man das bei der klappe für die ansaugung machen?

      was sollte bei einem ecu flash beachtet werden und was sollte alles "raus programmiert" sein?

      Ich hoffe mal das jetzt hier nicht nur kommentare von wegen sufu nutzen kommen. das habe ich natürlich gemacht aber so explizite antworten sind oft gut versteckt ?(
      Komme erst jetzt dazu, mich zu Deiner Anfrage zu äußern...und danke an Lotsche für die Blumen!

      Grundsätzlich bin ich persönlich zu der Überzeugung gekommen, dass es am vernünftigsten ist, den Rennstreckenumbau mit der Kit-Elektronik zu machen. Einerseits ist dies relativ kostengünstig und man hat alle aus einem Guss, andererseits ergeben sich viele der o.g. Punkte von selbst.

      Kann es also rundherum nur empfehlen. Auch auf allen Rennstreken, die ich dieses Jahr besucht habe, war die R1 deutlich am Kommen und fast ausschliesslich mit Kitelektronik.
      :hi: My R1M - the best ever on the track!
    • Na ja Umbau auf Kit ist sicherlich insgesamt gesehen der beste Umbau....kostengünstig aber eher nicht.
      Ausserdem wäre ein Rückbau damit nicht mehr so ohne weiteres möglich.

      Kostengünstig wäre ECU flashen, Auspuffklappe aushängen und mit KAT und original Verkleidung (die kriegt man für'n paar € eh hinterher geworden) fahren.

      Sobald man den KAT rausschmeissen will wird es leider schon teuer, weil die Karre mit ersatzrohr und normalem ESD meist zu laut is.

      Nächste Möglichkeit wäre ein PC...Der regelt allerdings nur die Einspritzzeiten usw....alles andere muss weiterhin in der original ECU geändert werden.

      Denke es ist eher eine Frage was man wirklich haben will und ausgeben kann.
      Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, daß die meisten keinen Riesen Umbau brauchen....
    • So lange ist es her aber ich melde mich mal mit etwas Fortschritt hier. ^^

      zunächste einmal auf meine eigene frage oben, habe ich den sensor der im ansaugtunnel sitzt in das carbon geweih gesetzt. (1.bild) das carbon geweih hab ich noch etwas mit schaumstoff abgedichtet an der klemmstelle ob das wirklich nötig is sei mal dahin gestellt aber schaden tut es ja nicht. verwundlich ist auf jeden fall wie viel leichter das ganze geworden ist. leider habe ich keine messwerte zum originalen aber es ist erheblich spürbar von hand.

      48375143_203019410646820_6416271889970233344_n.jpg48389694_318862362299780_6858566677219508224_n.jpg

      die drosselklappensteuerung hab ich mit einer abgesägten schaftschraube und einem kabelbinder abgedichtet ^^

      48428987_590530958035051_8539610120890351616_n.jpg

      das war ja noch das einfach bzw leicht zu lösende problem. das hauptproblem welches ich hatte ist eine auspuffanlage zu finden die leise genug für holland und gleichzeitig unter einer rennverkleidung passt. klar ist da schnell was gefunden wenn man bei zb. bei yart die evo anlage kauft für >2000€ plus dem 900€ 98 db kit ...... naja is sag mal so das steht für mich in keinem verhältnis. der akrapovic trackday ist das auch so eine sache 1500€ für eine halbe komplettanlage .... das war mir auch zu viel. ich wollte eigentlich die remus testen aber da gab es irgendwie auch keine gescheiten infos für. keiner konnte mir wirklich sagen wie laut die ist.

      zwischendurch war ich sogar noch in nordwijk weil ich ein akrapovic hexagon mit ersatzrohr von einem holländer kaufen wollte für 800€ aber das ersatzrohr war sowas von gebastelt und der esd hatte einen 62mm anschluss also auch eher sonder. die kombination sollte aber angeblich in zandvoort fahrbar sein.

      dann bin ich zufällig nach unzähligen stunden auf eine echt gute alternative gestoßen. ein kat ersatzrohr mit vorschalldämpfer für unter 200€. dafür musste ich das ausprobieren.
      48362550_220159925576749_8489563194862338048_n.jpg48386464_1772402962871789_8510740514662776832_n.jpg48422457_399901434084716_3944000431339864064_n.jpg

      und ich muss sagen die verarbeitung von dem ersatz war echt beeindruckend. besonders für den kurs echt top. ich hatte das ersatzrohr sogar extra auf 60mm anschluss fertigen lassen um einen akrapovic hexagonal esd montieren zu können. aber letzten endes war die verarbeitung und der preis so überzeugend dass ich noch den esd der marke bestellt habe. der esd hat ebenfall 60mm durchlass. das sollte eigentlich wohl ganz gut laufen :rolleyes:

      domi.jpg48372462_208413466731943_2592652026068336640_n.jpg

      also optisch gefällt der esd mir echt gut. leider etwas aber ich wollte den esd auf 400mm mantellänge haben um vielleicht ohne db killer auskommen zu kommen, was mit dem vorschalldämpfer vielleicht möglich sein könnte. die 3/4 anlage hatte zusammen weniger gekostet als ein gebrauchter akra hexagonal esd :thumbsup:

      nach dem der auspuff endlich dran war hab ich dabei noch die yart verkleidung angepasst und warte jetzt darauf dass mein lackierer zeit für mich hat ^^ die passende folie für das original blau habe ich auch schon. die tagfahrleuchten konnte ich einfach nicht weg lassen :love:

      48405691_1988976334473454_652542288316071936_n.jpgdomi2.jpg

      wie nukeman vielleicht gemerkt hab bin ich jetzt noch dabei den ecu zu flashen bzw. habe ich jetzt erstmal so gemacht um die fehler meldungen die durch die entfernung des exup motors entsteht weg zubekommen. es hat auch geklappt.
    • Ich habe inzwischen eine Rennverkleidung von fima dran, welche mit dem Original-Brotkasten passt. Was mir allerdings bei fima vorher nicht gesagt wurde (hatte ja extra wegen der Kombination mit Originalzustand gefragt) war die Tatsache, dass der Seitenständer damit nicht mehr runter geht... also habe ich wieder ne unschöne schnibbelei gehabt. Naja... war nicht das einzige was ich zurechtsägen musste.
    • MartiniDRY4 schrieb:

      Ich habe inzwischen eine Rennverkleidung von fima dran, welche mit dem Original-Brotkasten passt. Was mir allerdings bei fima vorher nicht gesagt wurde (hatte ja extra wegen der Kombination mit Originalzustand gefragt) war die Tatsache, dass der Seitenständer damit nicht mehr runter geht... also habe ich wieder ne unschöne schnibbelei gehabt. Naja... war nicht das einzige was ich zurechtsägen musste.
      Mir wurde mal gesagt, dass es eventuell zu überhitzungsproblemen kommen kann, wenn der brotkasten einen wärmestau verursacht. ok, die aussage war von yart. ich denke aber mal die fahren in ner anderen liga als wir alle ^^

      aber wozu ein risiko eingehen und die yart/ macmoto verkleidung ist von der form meiner meinung nach die beste nach der sbk wm die man leider nicht kaufen kann.

      wenn ich die mit der crc vergleiche und man am lenkerstummel vorbei bis china gucken kann 8|


      ich bin auch echt mal gespannt wie laut das motorrad ist. hat hier jemand noch irgendwelche vergleichswerte inkl. angabe des messgerätes?
    • r6n6 schrieb:

      Mir wurde mal gesagt, dass es eventuell zu überhitzungsproblemen kommen kann, wenn der brotkasten einen wärmestau verursacht. ok, die aussage war von yart. ich denke aber mal die fahren in ner anderen liga als wir alle ^^
      Das denke ich auch! Bei Renndistanzen wie in der MotoGP sicherlich. Bei Turns die 15-20 min dauern und weit unter dem Leistungsniveau von deren Testfahrern, sollte es da ehr selten Hintzeprobleme geben. Sollte mir da unten, durch zu viel Hitze was weg Kokeln, dann säge ich halt noch paar Belüftungslöcher in die Verkleidung oder lege den Brodkasten ganz frei. Hab eh schon einige unnötige Löcher in dem Ding verursacht. hätte nie gedacht, dass das Anpassen so´ne scheiß Arbeit ist.

      Hast du in deine Verkleidung die Gummitüllen und Hülsen aus der Originalverkleidung eingearbeitet? Ich suche die Dinger überall im Netz aber finde die nicht. Ich will ungern immer aus der Originalen hin und her tauschen. Werde sonst die Tage bei Yamaha mal nach dem Preis fragen. Da sind ja 6 im Kotflügel und 4 in den Seitenverkleidungen am Ramen. Ohne die habe ich Bedenken, dass ich die Schrauben zu fest ziehe und damit das GFK zwerbricht oder ich zu wenig anziehe und sich die Schrauben beim fahren lösen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MartiniDRY4 ()

    • Währen der Fahrt ist die Hitze kein Problem.
      Wenn ich aber ins Fahrerlager tuckerle wird sie sehr heiss. > 105°
      Der zusätzliche Lüfter kommt wegen der Schale nur mässig ran.
      Meine Schale ist von Preser & Kuhn mit dem Brotkasten.
      Es hat alles sehr gut gepasst ohne irgend eine Nacharbeit.
      Auch der Seitenständer ist voll funktionsfähig.

      Gruss KinCap
    • theultrazone schrieb:

      Rennstreckenumbau für Anfänger?
      Die Antwort lässt sich einfach beantworten.

      Rennverkleidung + Slicks und los gehts .

      Was wird hier über Klappen und "komplizierte" Sachen diskutiert?
      Wenn man möchte das einem die rennverkleidung weg brennt kann man das sicher so machen . ich persönlich sind das nicht so dolle. selbe bei der klappe. es sind halt fragen die auftauchen. leider gottes gibt es leute die natürlich alles direkt wissen und keinerlei hilfe benötigen. die machen dann einfach die rennverkleidung dran und jagen den motor schrott jeder was er meint :huh:

      und um den "nett" gemeinten kommentar aufzugreifen es reichen eher nur die slicks dafür
    • Der Kommentar war sicher nett auf den "Anfänger" bezogen. ;)

      Slicks... und Tape nicht vergessen. Zur Not noch das überflüssige wie Spiegel und Kennzeichehalter abmontieren, und schon kann es los gehen. Das ist für Anfänger.
      'Out of the box' , wie die Zeitungen immer schreiben reicht doch schon,
      Zumindest bei mir.

      Aber auch schön wenn man es gleich ambitionierter angeht. :bb:
      ABS, UBS, Lift-control, Launch-control, Traction-control, Slide-control, Self-control :D :readgay:
    • MartiniDRY4 schrieb:

      r6n6 schrieb:

      Mir wurde mal gesagt, dass es eventuell zu überhitzungsproblemen kommen kann, wenn der brotkasten einen wärmestau verursacht. ok, die aussage war von yart. ich denke aber mal die fahren in ner anderen liga als wir alle ^^
      Das denke ich auch! Bei Renndistanzen wie in der MotoGP sicherlich. Bei Turns die 15-20 min dauern und weit unter dem Leistungsniveau von deren Testfahrern, sollte es da ehr selten Hintzeprobleme geben. Sollte mir da unten, durch zu viel Hitze was weg Kokeln, dann säge ich halt noch paar Belüftungslöcher in die Verkleidung oder lege den Brodkasten ganz frei. Hab eh schon einige unnötige Löcher in dem Ding verursacht. hätte nie gedacht, dass das Anpassen so´ne scheiß Arbeit ist.
      Hast du in deine Verkleidung die Gummitüllen und Hülsen aus der Originalverkleidung eingearbeitet? Ich suche die Dinger überall im Netz aber finde die nicht. Ich will ungern immer aus der Originalen hin und her tauschen. Werde sonst die Tage bei Yamaha mal nach dem Preis fragen. Da sind ja 6 im Kotflügel und 4 in den Seitenverkleidungen am Ramen. Ohne die habe ich Bedenken, dass ich die Schrauben zu fest ziehe und damit das GFK zwerbricht oder ich zu wenig anziehe und sich die Schrauben beim fahren lösen.
      Welche Gummitüllen?
      Ich habe jetzt zwar eine Verkleidung von CRC aber der Grundaufbau sollte ja bei allen ähnlich sein. Irgendwelche Gummitüllen sind da nicht drin.
      Da brauchst eigentlich nur Schnellspanner (wenn nicht schon an der Verkleidung vormontiert) und die paar Schrauben um die Verkleidung am Rahmen zu befestigen. Das war's ja eigentlich.