Suche Mitmacher für Yotube-Projekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • YamiR1 schrieb:

      Ich geb mal mein Senf dazu.

      Natürlich sind hier nicht alle Zweiradmechaniker, viele kommen aus dem Kfz oder technischen Bereich die eine gewisse Grundlage bereit stellt und da hin gehend das Wissen erweitern.

      Wenn jemand nicht die eigene Vorstellung hat wie man an ein Leuchtmittel dran kommt fehlt ganz einfach eine Grundlage.

      Sowas kann man sich auch aneignen oder es geht einfach in die Hose dann kommen Freds ins Forum wo beschrieben wird das was schief gelaufen ist und andere dabei helfen sollen das aus zu baden.

      So genug Moral Apostel.

      Ein Kanal von der COM bei YouTube find ich gut.
      Da fehlt sicher keine Grundlage! Ich bin sicher nicht zu blöd ne Birne am Auto zu tauschen, aber ich bin auch kein Hellseher und wusste nicht das im Radkasten noch Schrauben versteckt sind die gelöst werden müssen.
      Natürlich kann man sich sowas aneignen, aber erzähl mal wie...
      Das war jetzt auch nur ein Beispiel, um zu zeigen das ein gutes Tutorial sicher hilfreich ist. Aber wie andere das schon gesagt haben sollten es nur Leute machen die wirklich Ahnung habe von dem was die machen.
      Alle haben gesagt das es nicht geht, dann kam einer der wusste das nicht und hats gemacht...
    • Grundsätzlich finde ich die Idee gut. es gibt relativ viele MotoVLogs und da wäre das mal ein netter Kontrast. Für die die nicht wissen was ein MotoVLog ist: VLog steht für "absolut inhaltloses nutzloses Video" -> und motoVLog dementsprechend für absolut inhaltloses nutzloses Video auf dem Motorrad.
      Das liegt daran dass das halt durch Leute gemacht wird, die in der Regel gerade mal 1-3 Jahre den Motorradführerschein haben. Das Problem ist-> Videos die mit: geile Alte auf dem Bike abgeschleppt - titeln 100.000 x besser ankommen als jedes TechVideo (weil sich das eben überwiegend Leute ansehen, die kein Motorrad in der Garage stehen haben). Ich verspreche also eines: Ankommen wird diese Videoreihe rein von der ViewerZahl nicht.
      Wenn es also darum geht auf YT Erfolg zu verbuchen, ist das hier das letzte Projekt auf das ich setzen würde!


      Es muss dabei also um die Wenigen gehen, die etwas lernen möchten. Ggf wär die Idee das als ComProjekt zu machen und entsprechend so auch für die Com zu werben (in der ja aktuell auch nicht mehr der Bär los ist) eine gute Wahl .

      Defakto muss man sich ebenfalls drauf einstellen, dass der kleinste Fehler der bei einem Tutorial gemacht wird, zu einem Shitstorm führt! Gerade in diesem Bereich geiern einige darauf, weil Sie es/alles besser können. Das MUSS also wirklich Hand und Fuß haben.
      Ggf. also das VideoScript vorher hier posten und schauen was kommt.

      Ebenfalls sollte es Jemanden geben, der Video und Schnitttechnik kann. Auch wenn das nicht im Fokus steht: Ein TechHandyVideo kannst du höchstens in deinen Papierkorb hochladen - denn da gehört es hin. Man unterschätzt oft den Anteil an Videos auf YT, die in Gänze ungesehen bleiben. Davon gibt es mehr als genug.
      (als Tipp: auf envato finden sich (AE)Templates (kostenpflichtige Lizensen) für VideoEinspieler, in der man das ComLogo einbinden könnte - das gibt einen Professionellen Look envato VIDEOHIVE).

      best regards RIR
    • Sehr guter Beitrag! Absolut richtig!
      Mir geht es absolut nicht um der Erfolg auf YT, sondern genau die Gruppe Fahrer die von Profis lernen wollen.

      Natürlich nehmen wir nur Leute die vom Fach sind, damit relativiert sich die Besserwisserei von alleine.

      Es geht auch darum zu zeigen, dass eben nicht alle Motorradfahrer hirnlose Idioten sind, da könnte man zB Fahrsicherheitstutorials einbinden.

      Die Technik ist komplett vorhanden und ich versichere gute Qualität.

      Da bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Ich muss wissen welchen Bereich ihr abdecken könnt (Fahrwerk, Motor, Elektrik etc.) und woher ihr kommt. Dann arbeiten wir die Themen aus

      RONIN-IN-RAGE schrieb:

      Grundsätzlich finde ich die Idee gut. es gibt relativ viele MotoVLogs und da wäre das mal ein netter Kontrast. Für die die nicht wissen was ein MotoVLog ist: VLog steht für "absolut inhaltloses nutzloses Video" -> und motoVLog dementsprechend für absolut inhaltloses nutzloses Video auf dem Motorrad.
      Das liegt daran dass das halt durch Leute gemacht wird, die in der Regel gerade mal 1-3 Jahre den Motorradführerschein haben. Das Problem ist-> Videos die mit: geile Alte auf dem Bike abgeschleppt - titeln 100.000 x besser ankommen als jedes TechVideo (weil sich das eben überwiegend Leute ansehen, die kein Motorrad in der Garage stehen haben). Ich verspreche also eines: Ankommen wird diese Videoreihe rein von der ViewerZahl nicht.
      Wenn es also darum geht auf YT Erfolg zu verbuchen, ist das hier das letzte Projekt auf das ich setzen würde!


      Es muss dabei also um die Wenigen gehen, die etwas lernen möchten. Ggf wär die Idee das als ComProjekt zu machen und entsprechend so auch für die Com zu werben (in der ja aktuell auch nicht mehr der Bär los ist) eine gute Wahl .

      Defakto muss man sich ebenfalls drauf einstellen, dass der kleinste Fehler der bei einem Tutorial gemacht wird, zu einem Shitstorm führt! Gerade in diesem Bereich geiern einige darauf, weil Sie es/alles besser können. Das MUSS also wirklich Hand und Fuß haben.
      Ggf. also das VideoScript vorher hier posten und schauen was kommt.

      Ebenfalls sollte es Jemanden geben, der Video und Schnitttechnik kann. Auch wenn das nicht im Fokus steht: Ein TechHandyVideo kannst du höchstens in deinen Papierkorb hochladen - denn da gehört es hin. Man unterschätzt oft den Anteil an Videos auf YT, die in Gänze ungesehen bleiben. Davon gibt es mehr als genug.
      (als Tipp: auf envato finden sich (AE)Templates (kostenpflichtige Lizensen) für VideoEinspieler, in der man das ComLogo einbinden könnte - das gibt einen Professionellen Look envato VIDEOHIVE).

      best regards RIR


      Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
    • @Lukas Ich möchte mit meinem Post keinen persönlich angreifen.

      Ich wollte damit nur ausdrücken das man den gewissen „Blick“ für die ganze Sache hat, sich mal ein Bild dadrüber macht wo welche Schrauben oder was weis ich sein können. Und die Hersteller verstecken mittlerweile so ziemlich alles um die Kunden an die Werkstatt zu binden.

      Und dieses Verständnis ist halt eine Vorraussetzung und sich einer Sache an zu nehmen.
    • ...ich finde es ist ne gute Idee.....ob s gut wird sieht man am Ende....
      Im Ansatz deuten sich schon demokratisch/bürokratische Hindernisse: du Brauchst ein Kompetenzteam und die Produktion...fertig...sonßt fragst du 10 Leute und kriegst 12 Meinungen....

      Wünsche dir viel Erfolg, Durchhaltevermögen und n dickes Fell...

      Falls ihr ne fast originale rn04 braucht....
      Tust du es dann ist es schlecht, last du's sein, dann erst recht!
    • Ich für meinen Teil werde mich daran nicht beteiligen da mir das Risiko zu groß ist das man bei einem Video ein Detail vergisst zu erwähnen, was für einen versierten Schrauber einfach nur ein Blick ist, aber trotzdem sicherheitsrelevant ist.

      Man muss auch anzugsdrehmomente Preis geben die aber von anderen patentiert sind und man damit sich den Ärger praktisch von alleine ins Haus holt.

      Oder das der hilfesuchende das dann selbst probiert, wovon man ja ausgegen muss, und dann ist mehr kaputt wie vorher und dann wird man verklagt.

      Es ist ja nicht so wie beim Kuchenbacken wenn der nicht gelingt schmeckt er vielleicht nicht oder was weiß ich aber bei Mopeds sieht das ganz anders aus.

      Ich wünsche euch trotzdem viel Spaß und Erfolg bei eurem Projekt.
      Ich glaub, ich hab ne Schraube locker

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diddy ()

    • Wenn du sagst du hast die Technik und die Fähigkiten für den Videobearbeitung, dann mach doch ggf einfach mal ein Ding fertig.
      Und wenn es der Ölwechsel ist ( gibt genug die Ihr Motorrad auch dafür in die Fachwerkstatt bringen ).
      Dann kann hat man eine Vorstellung davon wie das fertige Material aussehen könnte und das Ganze hätte mehr Realität.
      Im Anschluss kannst du konkrete Anfragen für den Kontent stellen den du brauchst. Dazu musst du dir überlegen in welchem Rahmen du z.B. besuchen kannst / willst. Es steht bald das SaisonEnde an und damit die Phase in der Wartungsarbeiten losgehen.
      Evtl kommst du so auch an einen festen Partner, mit dem sich das Meiste umsetzen lässt.

      Kontra:
      Ich gebe aber auch Diddy recht. Das Problem ist halt dass du ggf eine Anleitung machst, die 100% richtig ist. Jetzt setzt das Jemand um, der allgemein keine Ausbildung oder Erfahrung in dem Bereich hat. Jetzt hat der aber eine andere Ausgangslage als du und hat ggf. einen Defekt auf den er direkt schaut, Ihn aber nicht als solchen indentifizieren kann, weil er nicht weiß dass das so nicht sein sollte wie es ist.
      Ausgedachter Fall der einfach veranschaulichen soll was ich meine: Kette wird ausgetauscht und das Ritsel hat irgendwie einen Riss oder einen anderen Schaden. Anleitung 100% umgesetzt (weil das Tutorial nicht sagt: prüf das Ritsel auf einen total unwahrscheinlichen Riss). Fährt los- Ritsel geht kaputt... Rad blockiert...BaaAMmm - Wie ist das denn passiert? Ich hab doch das Tutorial von der R1Com umgesetzt....

      Pro:
      Ich denke aber auch dass jeder der sich in den Kopf gesetzt hat etwas selber zu machen, das auch tun wird!
      Wenn der Kontent wohl überlegt ist und besser als ggf anderer Kontent der schon besteht, halte ich es also dennoch für gut.
      So ein Video kann ja auch dazu führen dass Jemand sagt: ok... das ist mir zu Aufwändig / zu Unsicher / dafür fehlt mir das ganze Werkzeug..... aber jetzt weiß ich worauf ich achten muss und die das eigentlich funktioniert.
    • Ich finde die Idee grundsätzlich gut und eine Teilnahme schließe ich nicht aus.

      Beim Content sollte man aber aufpassen, wie tief man einsteigt und welche Themen (wie zB "Kurven fahren") es schon so auf im Internet gibt. Da würde ich persönlich den Fokus auf die R1 legen und dort im technischen Bereich - Routinearbeiten wie Reifenwechsel, Ventile einstellen etc.

      Diddy schrieb:

      Oder das der hilfesuchende das dann selbst probiert, wovon man ja ausgegen muss, und dann ist mehr kaputt wie vorher und dann wird man verklagt.
      Das ist eigentlich ausgeschlossen.
      Du könntest nur haftbar gemacht werden, wenn du VORSÄTZLICH eine falsche Auskunft gibst.

      Roland Rechtsschutz schrieb:

      „Laut Gesetz besteht allein durch die Erteilung eines Rats keine vertragliche Haftung. Denn dieser Rat, zum Beispiel aus einem YouTube-Video, ist in der Regel eine Gefälligkeit.“ Anders sieht es allerdings aus, wenn der YouTuber bewusst einen schlechten Rat oder eine Auskunft falsch erteilt hat. „Hat er beispielsweise das Workout an einem bestimmten Fitnessgerät vorbehaltlos empfohlen, obwohl er wusste, dass dieses Gerät mehrfach von Stiftung Warentest wegen erheblichen Sicherheitsmängeln als ‚ungenügend‘ bewertet wurde, kann ihn der Geschädigte zu Schadenersatz verpflichten. Für fehlerhafte Produkte selbst haftet gegebenenfalls der Hersteller.“
      --> Da die Videos ja von "erfahrenen" und "fachlich kompetenten" Personen nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden mit dem Ziel, anderen ihr Wissen weiterzugeben (und nicht etwa Produkte zu verkaufen o.ä.) würde ich mir diesbezüglich keine Sorgen machen.
      Wer später bremst, fährt länger schnell
    • Suche Mitmacher für Yotube-Projekt

      Rechtlich gesehen hat Dom Recht. Beruflich bin ich in der Erwachsenenbildung und kenne mich in dieser Materie aus, also um Haftungs- oder Gewährleistungsansprüche kümmere ich mich schon.
      Entsprechend wird in den Videos verwiesen.
      Aber das mit dem ersten Video von mir ist eine sehr gute Idee. Ich setze mich die Tage mal dran und präsentiere euch das Ergebnis.
      Vielleicht seid ihr dann weniger skeptisch....

      Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
    • Die Idee ist Grundsätzlich gut

      ich für meinen Teil möchte aber in keinen der Videos oder Fotos, dass diese mit der R1-Community.de in Verbindung gebracht werden

      wir werden DIESES Thema beim Teamtreffen besprechen ob oder in welcher Form wir unseren Namen mit einbringen wollen oder werden

      ich kenne den Fredersteller zwar nicht

      ABER wer seine Kette zum putzen aufmachen will und gleichzeitig YT Tutorials über genau so was erstellen will, passt es nicht
      dass sind Filme mit Halbwissen

      wenn man wirklich Ahnung von der Material hat und kann auch jeden Arbeitsschritt korrekt erklären, dann is das was anderes

      aber ALLE diese Infos oder die meisten kann man wenn man lesen kann im WHB nachschauen und muss wie bei Malen nach Zahlen nur Schritt für Schritt durchgehen anstatt gleich ein Gemälde zu malen

      daher bin ich noch sehr geteilter Meinung dazu
      Lotsche / Mario


      08.05.18 - Rijeka - s.t.e.i.l.
      30.07.18 - Most - Motorraid
      18.09.18 - HHR 300 Meilen - Speer | R1-Community TEAM 1


    • Man muss halt sagen das meistens nur eine Kompetenz vorhanden ist. Desswegen gibt es viele technische Video die Inhaltlich gut aber medial Müll sind.
      Eigentlich jeder auch nur halbwegs erfolgreiche Channel sourcet den Videoanteil irgendwann aus. Daher ist das derzeitige Angebot eigentlich mehr als nett weil es 4 Free genau das anbietet.
      Im Laufe der Debatte hier hat sich ja ergeben, das der technische Anteil von anderer Stelle kommen sollte. Man braucht jetzt auch nicht zum X´ten mal den Dampfhammer rausholen.
    • Wie immer: Nette Idee, gibt's aber schon...

      Außerdem: Du hast NUR Theater weil es JEDER besser kann/weiß.

      Wenn man dann so Sachen sagt: "WHB gibt 150 NM für die Hinterachse vor - wir machen aber nur 130NM weil das dicke reicht - bzw. für Rennstrecke reichen auch 100NM"

      Dann hast du sofort die Leute mitm Gewehr in der Hand da stehen.... "wie könnt ihr nur...." "die Hülse kreigt dann nicht genug Druck....." "Yamaha wird sich schon was dabei gedacht haben..."

      Glaub mir... die Diskussionen lohnen sich nicht.

      Vor allem hat jeder so seine Art zu arbeiten / zu schrauben.


      Dazu kommt: Du musst das Bike haben, du musst die Video's cuten, rendern, Themen vorbereiten usw.
      Stell dir das nicht so leicht vor a la: wir gehen die die Garage und machen mal eben n Video :D
      Grüße aus'm Pott :peace:

      :elektriker:

      MSZ | Zolder | 26.04.18 -> 1:55,3
      MotoMonster | OSL 1 | 26+27.05 -> 1:47,7
      Eybis | Mettet | 09+10.06.1 -> 1:17,0
      Hafeneger | OSL 2 | 06. + 07.08.18 -> 1:45,2
      Dreier Racing | Rijeka | 08-11.10.18
    • Suche Mitmacher für Yotube-Projekt

      "ABER wer seine Kette zum putzen aufmachen will und gleichzeitig YT Tutorials über genau so was erstellen will, passt es nicht
      dass sind Filme mit Halbwissen"

      Also ich weiss nicht, ob ich mich unklar ausdrücke, oder Du aber einfach nicht richtig liest:

      ich habe lediglich nach dem Kettenschloss gefragt und wollte sicherlich nicht ein Tutorial über Kettenputzen erstellen.

      Nochmal für Dich: ich suche Mitglieder DIE DAS WISSEN UND DIE ERFAHRUNG haben um Videotutorials zu erstellen, die inhaltlich korrekt sind und dessen Themen WIR zusammen aussuchen und freigeben nachdem WIR diese für gut befunden haben.

      Inwiefern ihr eure Communitiy da einbinden wollt, müssen die Verantwortlichen entscheiden.
      Es ist auch denkbar, dass ganze ohne Erwähnung des Forums zu gestalten.

      Nur solltet ihr daüber nachdenken, dass wir in einer Crossmedialen Welt leben und somit ein wesentlich breiteres Publikum erreichen können.

      Fernen haben wir auch eine Verantwortung jüngeren Motorradfahrern gegenüber, die sich jeden Mist auf Youtube reinziehen, von eben den besagten Führerscheinanfängern und mit eben dem besagten Halbwissen und an Fahrwerk und Motor rumbasteln, ohne überhaupt zu wissen was sie da tun.

      Mir ist auch klar, dass wenn zB ein Tutorial über Ölwechsel gemacht wird, 1245 Meinungen über das richtige Motoröl kommen.

      Aber ich bin davon überzeugt, wenn wir ehrlich Tutorials mit fudierten Wissen produzieren, wir uns alleine über die Kommentare und Mundpropaganda wesentlich breiter aufstellen können.
      Und das hat nichts mit finanziellen Interessen zu tun. Ich habe nämlich absolut keine.

      Ich melde mich wenn das Testvideo fertig ist

      Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
    • Mahlzeit,

      Ich bin ehr abgeneigt von der Idee, da es einfach zu viele dieser Tutorials gibt, bei denen ich das kalte kotzen bekomme. Da lobe ich mir die Beiträge von 1000ps, die in die Werkstätten gehen, und die Profis erklären lassen.

      Man müsste weg von der „like-jagt“ und vorallem darauf verzichten sich was aus den Fingern zu saugen um das ganze am „laufen“ zu halten.

      Ich könnte dem ganzen was Gutes abgewinnen, wenn man das Pferd von hinten aufzäumt...
      Also nicht etwas filmt was jemand weiß ohne das es jemand sehen will, sondern auf Anfragen der User reagiert und das dann aufnehmen. Damit kann man auch einen shitstorm entgehen, da es ja jemand „in Auftrag“ gegeben hat.

      Bsp:

      Ich bin auf der Suche nach einer rennpappe für die RN49. Das bringt erstmal fragen auf, woher bekomme ich ne gute? Aber auch, wie bekomme ich die Originale Verkleidung sowie die Scheinwerfer ab, ohne Lehrgeld für abgebrochene teile zu zahlen. Worauf muss ich achten, wenn ich die neue Rennpappe an das Moped anpasse (Löcher bohren.... und es nicht wie n Schweizer Käse aussehen lassen). Wie bekomme ich die, trotz originalem Auspuff, daran und wie verhinder ich am besten, dass die mir weg schmilzt und ich die ganze Box nach nem Turn einräucher...

      So ein Tutorial habe ich noch nicht gefunden.

      Klar was ich meine?
    • Suche Mitmacher für Yotube-Projekt

      Kurzes Update zum Video: ich muss mich entschuldigen, das Video dauert noch ein wenig.
      Ich hatte gestern einen Hausbrand, bei welchem einiges zu Schaden gekommen ist, ich muss mich erst einmal darum kümmern.
      Eigentlich wollte ich vorgestern damit anfangen und habe schon alles bereitgestellt.
      Inwieweit die Ausrüstung noch brauchbar ist, muss ich erst noch sehen.
      Da Brandstiftung nicht ausgeschlossen ist, kann ich erstmal nicht ins Haus.
      Sobald ich neues weiss, melde ich mich, ich bitte euch noch um etwas Geduld.

      Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk