++++ Aktuelle Informationen zum Treffen 2018 ++++

R1-Community Treffen 28.06.2018 - Waldbrunn am Neckar

Federbein- und Öhlins Lenkungsdämpfer Service

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      heute folgt ein weiteres Bilder-Feuerwerk über @Diddys RN22 FB. Der Service ist mittlerweile schon ein paar Tage her, aber die Bilder sind immer noch gut.
      Da es schon genügend Bilder über die Federbeine an sich gibt, möchte ich heute hauptsächlich die hydraulische Federvorspannung, welche das Federbein ab Werk mitbringt, vorstellen!
      Nebenbei wurde die Feder zur originalen wieder zurückgetauscht.

      Zunächst die Klassiker:

      Federbein nach "unboxing":


      Alte und "neue" alte Feder:
      Man beachte den Längenunterschied (150mm zu 160mm). Leider ist die Federrate der 10mm kürzeren Feder nicht bekannt - außer, dass Sie höher ist (wegen Soziusbetrieb).
      So oder so ist der Einbau dieser Feder unpassend. Wenn man sich für eine höhere Federate entscheidet, muss dies auf der Basis der gleichen Federlänge geschehen. Zum Glück wird ja wieder zurückgetauscht (und das hat nichts mit der Optik zu tun :) )


      Hier schauen wir auf den Sicherungsring der hydraulischen Federvorspannung (FVSP), welcher verhindert, dass der innere Ring ("inner housing") zu weit herausgedreht werden kann.
      Leider zeigt sich hier, dass der Anschlag für den maximalen Weg nicht erreicht wird. Dazu später mehr.


      FB zerlegt - dreckig




      FB zerlegt - gereinigt (Immer wieder eine Wohltat, das zu sehen :P )




      hydraulische Federvorspannung:

      Kommen wir zu dem heutigen interessanten Teil. Wie sehen die einzelnen Teile aus und wie funktioniert dieses sehr praktische Stück Technik?

      Folgender Kolben wird von einer Gewindestange (sinnigerweise mit Links-Gewinde) bewegt:



      Dieser Kolben sitzt direkt neben dem Druckstufenventil. Die kleine Schraube, welche im Zylinder zu erkennen ist, sichert den Kolben vor Verdrehen und stellt die Funktion der Gewindestange sicher.



      Diese ist auch von Außen sichtbar:



      Der Kolben drückt (bzw saugt - ja nach Drehrichtung) durch die Drehung am "Preload Adjuster" auf ein Ölreservoir. Dieses strömt durch ein kleines Loch vor das sogennante "inner housing" in das "outer housing", welches es nach außen hin abdichtet:


      Hier das Inner Housing, mit Abdichtung nach Innen:


      Wie soll das Ganze nun luftfrei befüllt werden?
      Da ich leider keinen M3-Adapter für meine Befüll-Maschine habe, muss ich den klassischen, händischen Weg gehen. Bei der geringen Menge an Öl und der Funktion (keine Srömung im Fahrbetrieb) ist das auch voll in Ordnung.
      Also habe ich das System mit entgastem Öl (!) soweit befüllt, wie es zunächst möglich war.




      Der Kolben wurde mit neuem Fett auf Gewinde und Dichtung wieder schön gängig gemacht (kein Vergleich zu vorher):




      Und anschließend eingesetzt. So konnte ich das FB wieder aufrichten und das System weiter befüllen:




      Natürlich ist es so nicht luftfrei.

      Nach 10 minütiger Wartezeit folgten einige Drehungen am Preload Adjuster (Akkuschrauber sei Dank). Während des Prozesses konnte man gut sehen, wie die Luft entweicht. So schnell konnte ich davon allerdings kein Foto machen. Die ein oder andere Luftblase ich vielleicht auf den Bildern zu erkennen:



      In das Öl hinein wird nun das Inner Housing gesetzt (Preload auf maximum). Um den Sicherungsring einsetzten zu müssen, muss ich dafür allerdings unter Druck auf dem Inner Housing die Vorspannung langsam entfernen, bis der Ring einrasten kann (die zu erkennenden Luftblasen sind außerhalb des Systems)


      Nun ergibt sich sinnigerweise das Problem, dass der Verfahrweg nicht optimal ist. Das Housing steht auf Maximum, aber der Kolben nicht, d.h. bei komplett herausgedrehter Vorspannung, sitzt das Inner Housing nicht auf seinem Minimum!
      Also geht es nun dadrum, das überschüssige Öl luftfrei wieder zu entfernen. Hier schraube ich die Vorspannung langsam wieder auf ihr Maximum, während ich vorsichtig (damit keine Luft ins System kommt) Öl an der Schraube des eigentlich Bleedports ablasse.


      Einziges Manko:

      Unter Umständen ist das größt-mögliche Minimum nicht erreicht. Allerdings wollen wir ja immer ein gewisses Maß an Vorspannung haben. Dafür ist System allerdings Luftfrei!


      Hier Max und Min des Preload Adjusters:






      Einsatz in anderen Baujahren:



      Wie man vielleicht bemerkt hat, bin ich von dem System der hydraul. FVSP begeistert. Ich hätte es auch sehr gerne für mein Bike, dass ich schnell mal die Vorspannung ändern kann, wenn ich z.B. mal einen Soziusbetrieb haben will.

      Gerne hätte ich das RN22 FB als "Tuning"-Objekt der Wahl anstatt das der RN19 vorgeschlagen. Da ich auch gleich @Stormcloud RN19 FB da hatte, konnte ich die beiden mal nebeneinander legen und musste leider feststellen, dass die Längen nicht passen:




      Mit einem Längenunterschied von ca 8-10mm ist der Einbau leider nicht ohne weiteren Aufwand zu bewerkstelligen. Wer weiter die Datenblätter wälzt, findet heraus, dass das RN22 zudem 5mm weniger Gesamthub (RN22: 60mm / RN19: 65mm) hat.

      Das Thema wäre tatsächlich mal interessant herauszufahren!

      • Bauraum (Lage des Piggyback) ist minimal anders. Hängt es schon an der Stelle?
      • Inwiefern stört ein 5mm (7,8 %) geringerer Gesamthub im Fahrbetrieb?
      • Lassen sich 8-10mm einfach so am RN22 Federbein "aufshimmen", also mit Unterlegscheiben für eine "Höherlegung", technisch machen?


      Hätte ich eine R1 wäre das sicherlich ein Thema, welches ich unbedingt mal ausprobieren wollte - vielleicht hat ja jemand von euch Lust drauf ( @Stormcloud, wenn Diddy dir mal seins probeweise überlässt z.B. :P ).
      Lasst es mich wissen und gebt mir Rückmeldung!


      Grüße,
      Micha

      PS: @SandraMT09 - ich werd mich die Tage erst ein wenig schlau machen, bevor ich den Schritt gehe. Prinzipiell spricht nichts dagegen, Danke für die Einladung. Sind deine Leute vorgewarnt? :P
      #sunnysuspension

      "Whether you’re a weekend warrior or full-time racer, improving the overall handling of your bike will no doubt make you a better rider." - Transworld Motocross
      "The best you've ridden is the best you know." - Paul Thede
    • Hallo,

      das mit dem Federbein mit hydr. Höhenverstellung interessiert mich. Ist das original von einer RN 22???

      Fahre eine RN 19 nur auf der Renne mit überarbeiteten Original Federbein.
      Desweiteren hatte ich dieses mal mit einer 10 mm Platte zwischen Rahmen und oberer Federbeinaufnahme gefahren. Ging grundsätzlich, bin aber auf 2mm runtergegangen. Das fährt sich einwandfrei.

      Federbein oben.JPG

      Also denke ich das es grundsätzlich mechanisch gehen würde. Bleibt nur die Frage nach dem Federweg.
      Wenn ihr ein "Versuchskaninchen" braucht..... :)

      Es grüßt der jens.
    • Hi Jens,

      ich mach habe einen neuen Thread aufgemacht - das sprengt hier ansonsten den Rahmen.
      Dort können wir das dann zu genüge ausdiskutieren :)

      Plug&Play? RN22 statt RN19 Federbein in RN01 RN19


      Gruß,
      Micha
      #sunnysuspension

      "Whether you’re a weekend warrior or full-time racer, improving the overall handling of your bike will no doubt make you a better rider." - Transworld Motocross
      "The best you've ridden is the best you know." - Paul Thede
    • So, an dieser Stelle auch von mir nochmal ein DICKES DANKESCHÖN an @Struwwelpeter Micha ... ich hatte ja das Glück, dass ich ein Federbein von der RN19 bei ebay auf der Beobachtung hatte, dass zu dem Zeitpunkt noch bei 79€ lag ... dann bekam ich eine email, dass der Händler den Preis auf 63€ gesenkt hatte ... ZACK ... zugeschlagen.

      Jetzt stand aber noch der Service an ... und irgendwie sollte/wollte ich das ja noch vor unserer Usedom Ausfahrt machen ... leider hatte Micha aber schon nen Urlaub gebucht ... naja, dann musste das halt warten ... (So dachte ich zu diesem Zeitpunkt) ... tjoa, dann kam aber ne WhatsApp Nachricht vom Struwwelpeter, dass er seinen Urlaub leider verkürzen müsse und somit nun doch noch mein und Diddys Federbein machen könnte.

      Es sollte ja fix gehen, also sofort mit @Diddy geschrieben ... der wollte aber am kommenden Tag Richtung Dänemark und Familienurlaub machen ... also abgesprochen, dass er das Federbein in ne Kiste packt und bei sich deponiert ... ich fuhr am Folgetag nach Arbeit bei ihm vorbei, holte das Federbein ab und schon am nächsten Tag war es per Götterbote unterwegs zu Micha.

      Mit genauer Dokumentation per Foto über WhatsApp und auch einigen Telefonaten erfuhr ich, dass mein Federbein wenn überhaupt grad mal 15.000 km gesehen haben konnte ... war also ein absoluter Glücksgriff. Auch Diddys Federbein wurde rasch geserviced und beide waren schon kurz darauf wieder unterwegs zu mir ... ebenso bekam ich einen genauen Bericht per Mail von Micha zugeschickt.

      Wie in dem Bericht des Usedom Trips ja schon geschrieben steht haben wir es auch noch geschafft alles einzubauen ... und ich muss sagen ... ein echt neues Fahrgefühl ... endlich merke ich mal wie mein Fahrwerk arbeitet anstatt dass ich gegen mein Fahrwerk arbeiten musste. Bodenwellen wurden geradezu "weggeschluckt" und kurventechnisch hatte ich auch ein sehr viel ruhigeres und sichereres Fahrgefühl. Jetzt muss ich natürlich auf der Hausstrecke noch ein bischen testen und die Feinheiten einstellen ... aber bislang bin ich meeegaaa zufrieden und es ist eine krasse Verbesserung für Jessy ... oh da fällt mir ein ... in den Thread muss das ja auch noch geschrieben werden hihi.

      Danke für die tolle Arbeit Micha :be:

      Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ... falls doch ... sei wenigstens schneller als der Tod!!!
      Die Linke zum Gruß

      Jessy´s wahre Geschichte
    • Hallo zusammen,

      ich habe kürzlich zusammen mit @omc1984 dem Thema Honen angenommen. Schlussendlich wurde die Investition getätigt und ich kann meine eigene Honbürste zu meiner Werkstattausrüstung zählen.
      Mit einem Duchmesser von 41mm ist diese für alle Systeme mit 40er Kolben geeignet:




      Was genau ist Honen und welche Vorteile entstehen?
      Honen zählt zu den Spanenden Fertigungsverfahren. Auf der Oberfläche (meist eines Zylinders und bekannt in Verbrennungsmotoren) wird ein Kreuzschliff erzeugt - bestenfalls 45° - welcher die triboligischen Eigenschaften verbessert.
      Die Gleiteigenschaften werden dadurch verbessert, weil sich Öl in den feinen Rillen sammeln kann.

      So habe ich mir dann ein altes RN01 FB, welches nur noch als Anschauungsobjekt dient, gegriffen und dort meinen ersten Versuch gestartet.
      Leider ist es immer schwierig das Innenleben des Zylinders gut mit der Kamera festzuhalten, aber hier mal mein Versuch.

      Zylinder original - sehr glatt:


      Zylinder gehont - nicht gereinigt:


      Zylinder gereingt und poliert:


      Zum Polieren habe ich mir fix so was hier gebastelt, was ich auch in den Akkuschrauber spannen kann.




      Ziel wäre allerdings noch eine Konstruktion, den Lappen längs zu Achse einzuspannen (ähnlich einer Fächer-Schleifbürste). Dazu muss ich mal endlich in den Baumarkt kommen und ein wenig Kleinzeug besorgen.
      Aber jetzt ist erstmal langes Wochenende 8)

      Oh - und falls noch jemand Erfahrungen hat, welche ich wissen sollte, dann immer her damit !!! :P :) :)

      Grüße,
      Micha
      #sunnysuspension

      "Whether you’re a weekend warrior or full-time racer, improving the overall handling of your bike will no doubt make you a better rider." - Transworld Motocross
      "The best you've ridden is the best you know." - Paul Thede

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Struwwelpeter ()

    • RN19 - tieferer Einblick: Kolben und Druckstufe

      Moin zusammen,


      Bilder zum Sonntag :D 8o :P :saint:


      wie ja alle wissen, bin ich sehr von dem RN19 FB überzeugt. Zusammen mit @omc1984 schaue ich gerade, inwiefern die doch etwas schmalbrüstige Zugstufe in den Griff bekommen werden kann.
      Wärenddessen sei euch mal das Druckstufenventil vorgestellt:





      Ich denke, es hat mittlerweile jeder auf meinen "Explosions"-Bildographien bereits mal gesehen, allerdings habe ich es der Übersicht halber nicht auch noch zerlegt daneben gelegt. Das wollen wir heute ändern. Das Teil wurde natürlich gereingt. Ich denke, es ist verständlich, dass es SO NICHT aus eurem 19er FB rausgeschraubt wird :P


      Hier der "Kopf" des Ventils. Links der goldene Versteller für High Speed sowie der blaue Versteller für Low Speed.




      Hier erkennen wir ein süßes Shimpaket, sowie den Aufbau eines Check Valves und die Kontermutter.




      Hier die Komplette Explosions-Darstellung:




      Wie ist die nun Funktion?

      Prinzipiell sehr ähnlich zu dem, was wir bereits kennen:

      Das Check Valve rechts stellt den Durchfluss des Systems in nur eine Richtung (hier von rechts nach links) sicher.
      Der blau eloxierte Versteller bewegt im inneren eine Nadel, welche den Bypass regelt. Der Bypass geht von der Spitze zu den kleinem Lock direkt hinter dem Gewinde (auf 180° ist das Zweite). Je weiter der Bypass (Los Speed) geschlossen wird, desto mehr Öl muss über das Kolbensystem mti dem Shim Paket (High Speed) fließen. Der goldenen Versteller spannt auf dieses System eine Feder vor und legt somit fest, ab welcher Kraft das High Speed System arbeiten soll.


      #sunnysuspension

      "Whether you’re a weekend warrior or full-time racer, improving the overall handling of your bike will no doubt make you a better rider." - Transworld Motocross
      "The best you've ridden is the best you know." - Paul Thede
    • Saison-Ende = Schrauber-Spass

      Hallo zusammen,

      für viele von uns hat die Saison ja mittlerweile Ihr Ende gefunden und endlich können wir uns neben unserer Lieblingsbeschäftigung, dem Motorradfahren auch wieder der zweiten Lieblingsbeschäftigung widmen:
      Dem Motorrad-Schrauben!

      Denkt alle dadran euer Mopped winterfest zu machen (gerade ich komme aktuell nicht dazu X/ ) UND es ist wie immer die Zeit Geld auszugeben :thumbsup: .
      In dem Sinne die Erinenrung, dass gerade jetzt die Zeit passend ist, einen Federbein- oder Lenkungsdämpfer-Service bei mir anzufragen. Schließlich soll an den Feiertagen keine Langeweile aufkommen.

      Das Portfolio sieht mittlerweiel folgendermaßen aus:

      • :!: Service #1 enthält alle notwendigen Arbeiten über das Zerlegen, Reinigen und wieder Befüllen mit Öl und Stickstoff

      • :!: Service #2 enthält wahlweise
        • Einschleifen des Kolbens
        • Polieren der Kolbenstange
        • Honen des Zylinders

      • :!: Service #3 betrifft den hydraulischen Federspanner, falls einer vorhanden ist


      • :!: Option Tuning Standart Federbein
        • InHouse Revalving (Mark-I / Mark-II)
        • Racetech Gold Valve, wahlweise mit Rebound Seperator Valve


      Gerade habe ich sogar eine Anfrage für eine TiN-Beschichtung der Kolbenstange.
      Wenn das alles positiv und reibungslos läuft, könnte in Zukunft optisches Tuning hinzukommen.

      Weitere Details dann per PN.

      Ich freu mich auf eure Meldungen! :thumbup:

      Grüße,
      Micha

      @Micha_UN @Frank @tom1984 @YZF KAi @lama315b @schwarzmaler
      #sunnysuspension

      "Whether you’re a weekend warrior or full-time racer, improving the overall handling of your bike will no doubt make you a better rider." - Transworld Motocross
      "The best you've ridden is the best you know." - Paul Thede
    • Danke für die Info @tom1984

      @schwarzmaler - Öhlins habe ich immer gerne auf den Tisch. Als Technik-Fetischist ist das schwedische Gold nunmal einfach ein Tröpfchen in der Hose wert.
      #sunnysuspension

      "Whether you’re a weekend warrior or full-time racer, improving the overall handling of your bike will no doubt make you a better rider." - Transworld Motocross
      "The best you've ridden is the best you know." - Paul Thede
    • @Lotsche: Dabei hast Du genug Bilder von mir bekommen :) ;)

      @Exi: Honen des Zylinders steht doch auf der Liste oben :) allerdings habe ich cooleres Werkzeug :P
      #sunnysuspension

      "Whether you’re a weekend warrior or full-time racer, improving the overall handling of your bike will no doubt make you a better rider." - Transworld Motocross
      "The best you've ridden is the best you know." - Paul Thede